Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Gemeinsam soll es besser gehen

Urbanes Leben

15.04.2015

Gemeinsam soll es besser gehen

Sie sind die Vertreter der Bürgergruppe „Urbanes Leben am Papierbach“: (von links) Bernd Schwarz, Thomas-Andreas Frank und Wolfgang Hauck.
Bild: Conny Kurz

Bürgergruppe möchte weitere Planungen am Papierbach aktiv mitgestalten

„Mit den Bürgern geht es besser!“ So lautete das Thema eines Vortragsabends der „Bürgergruppe Urbanes Leben am Papierbach“. Der Münchner Fachmann für Bürgerbeteiligung Professor Hilmar Sturm referierte dabei aus der Praxis. Gemeinsam wurde überlegt, welche Art von Bürgerbeteiligung für die Planung rund um die frühere Pflugfabrik geeignet sei.

Einerseits sollen nämlich Bürger informiert werden, andererseits sollen sie die Möglichkeit haben, Vorschläge zu machen und die aktiven Planungen der Stadt und Eigentümer zu begleiten. Geplant ist, deren Entwürfe auszustellen und dabei Kommentare, Wünsche und Ideen der Besucher zu erfassen.

Damit aber alle Bevölkerungsschichten mitmachen, biete es sich laut Mitteilung der Bürgergruppe an, Einwohner in einem Zufallsverfahren auszuwählen und gezielt einzuladen. Dabei genüge es, dreißig bis fünfzig Personen zu gewinnen, da es den Leitern der Bürgergruppe um die Vielfalt geht. Die Leiter, das sind Bernd Schwarz, Sprecher der Bürgergruppe, Wolfgang Hauck und Thomas-Andreas Frank. Sie sind zusammen Delegierte in der vom Stadtrat eingesetzten Lenkungsgruppe „Urbanes Leben am Papierbach“ und wollen die Bürgerbeteiligung auf eine breite Basis stellen. Die laufende Arbeit der Planungsbüros wie die Bürgerbeteiligung baut auf der bisherigen Arbeit der „Bürgergruppe Urbanes Leben am Papierbach“ auf, die von der Stadt ins Leben gerufen wurde, um die Planung für die frühere Pflugfabrik zu begleiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bernd Schwarz, Sprecher der Bürgergruppe: „Ich möchte die Landsberger Bürger einladen, sich intensiv am Prozess zu beteiligen“. Wolfgang Hauck kam 2014 zur Bürgergruppe, um den Blickwinkel auf die Kultur zu richten. Er ist als Leiter des Theaters „Die Stelzer“ bekannt. Der gebürtige Landsberger Thomas-Andreas Frank wurde im Frühjahr 2013 in die Bürgergruppe aufgenommen. Als angehender Wirtschaftsmediator (Bauwesen) bringt er Kenntnisse und Erfahrungen auf diesem Gebiet ein.

Die Bürgergruppe sieht den Infoabend als Start, Landsberger in die Abläufe zur Planung des Pflugfabrik-Areals einzubeziehen. (lt)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren