Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Info: Wie ein Böllerschießen abläuft

17.05.2015

Info: Wie ein Böllerschießen abläuft

Beim Böllerschießen wird nicht einfach wild drauflosgeschossen, sondern das Ganze läuft ganz streng nach Kommandos ab. Auf Kommando wird erst mal gemeinsam geladen –sprich das Schwarzpulver wird in den Lauf eingefüllt (ja nach Kaliber zirka 20 bis 40 Gramm).

Danach folgt das gemeinsame Verdämmen: Dazu schlagen die Schützen mit einem Verdämmhammer auf einen Ladestock, wodurch das Schwarzpulver schließlich verdichtet wird. „Die Verdichtung ist die Voraussetzung dafür, dass es zur Explosion kommt“, erklärt Weinberger.

„Zündhütchen setzen“ lautet dann das nächste Kommando: Das Zündhütchen wird auf den Prallteller aufgesetzt, der sich am Ende des Zündkanals befindet. Nach dem Befehl zum Fertigladen wird schließlich der Hahn gespannt und der Handböller dann nach oben gehalten. Als Letztes kommt das Schusskommando.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Geschossen wird in ganz bestimmten Reihenfolgen. Der Kommandant legt die Schussfolge fest. Üblicherweise sind dies: Salut (alle schießen gleichzeitig), schnelle oder langsame Reihe (nacheinander wird in verschiedenem Tempo geschossen), Doppelschlag (zwei Schützen schießen in schneller Folge nacheinander, die folgenden jeweils im Abstand von zwei Sekunden) und Reißverschluss (Reihenfeuer abwechselnd von links und rechts). Der Rückschlag beim Böllerschießen ist enorm stark: Deshalb halten die Schützen den Böller normalerweise auch mit beiden Händen. Zuschauer müssen beim Böllerschießen einen Sicherheitsabstand von mindestens 50 Metern einhalten.

Zwar wird in der Festwoche in Ludenhausen natürlich kräftig gefeiert – für die Böllerschützen gab es gestern Mittag allerdings nur alkoholfreies Bier: Denn vor dem Schießen gilt die Null-Promille-Grenze. Keinen Alkohol trinken und die Schussbefehle befolgen: Dies sind die zwei unabdingbaren Voraussetzungen, an die sich jeder Böllerschütze halten muss.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren