1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Schon 50, aber immer noch jung geblieben

Serie (4)

12.05.2015

Schon 50, aber immer noch jung geblieben

Der Jugendclub Ludenhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die aktuellen Mitglieder sind freilich jung – wie der Name des Vereins schon sagt.
Bild: Fototeam Ralf Pfeiffer

Vier Vereine feiern gemeinsam im Mai. Das LT stellt sie vor. Heute: der Jugendclub

Vier Ludenhausener Vereine, 455 Jahre Vereinsgeschichte: Die Feuerwehr, der Veteranen- und Reservistenverein, die Schützengesellschaft Hubertus und der Jugendclub feiern heuer große Jubiläen – zweimal das 140., einmal das 125. und einmal das 50. Jubiläum. Vom 15. bis 24. Mai findet deshalb im Ort eine große Festwoche mit dem Bayerischen Böllerschützentreffen und weiteren Jubiläumsveranstaltungen statt. Das Landsberger Tagblatt nimmt das zum Anlass, die vier Vereine vorab in loser Folge einmal genauer vorzustellen. Heute: der Jugendclub Ludenhausen. Unsere Mitarbeiterin Gisela Klöck sprach mit Christian Quartal und Julian Dusch, den Vorsitzenden des Jugendclubs Ludenhausen.

Wann und warum wurde der Jugendclub 1965 gegründet?

Seit den 60er-Jahren stellte jedes Jahr am 1. Mai eine Gruppe junger Burschen einen Maibaum auf. Aus dieser Gruppe wurde später der Jugendclub. So konnte man auch Belange der Jugend in der Gemeinde leichter vorbringen. Aus den damals acht Jugendlichen ist ein stattlicher Verein mit mittlerweile 135 Mitgliedern geworden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dieses Jahr musste der Maibaum mit Kranwagen aufgestellt werden. Aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Wie läuft der 1. Mai immer ab?

Neben dem traditionellen Maibaumaufstellen bei Blechmusik und zünftigem Zusammensein wird die Hymne des Freistaates gespielt, wenn der Baum steht, wie es sich für ordentliche Bayern gehört. Wochenlang wird dafür vorbereitet. Es werden Kränze und die rund 50 Meter Girlanden gewunden. Im November weicht der Baum und an seinem Platz errichten wir einen schönen Christbaum, der meist von Gartenbesitzern gespendet wird. Er lässt unser Dorf im festlichen Glanz erstrahlen.

Welche Aktivitäten hat der Jugendclub sonst noch?

Jedes Jahr zur Zeitumstellung im Oktober findet seit 2004 das Nightclubbing im Happerger statt. Nicht nur unser altbewährter DJ Fossi, sondern auch unsere Ü30-Bar sprechen viele Feierlustige an. Seit einigen Jahren verbringen wir im Winter ein Hüttenwochenende. Dort kann jeder nach Lust und Laune Skifahren oder Rodeln. Spieleabende sorgen ebenfalls für gute Stimmung. Im Fasching waren früher der Faschingsumzug, später das Faschingsspektakel und die letzten Jahre der „Faschingsmottoabend“, ein lustiger und gut besuchter Gaudiabend im Happerger.

Was ist euer Part bei den bevorstehenden Festveranstaltungen?

Grundsätzlichteilen wir uns die Arbeiten mit den anderen Vereinen. Es ist aber schon so, dass wir „Jüngeren“ uns im Zeltbetrieb um den Ausschank hinter der Bar kümmern. In der Planungsphase war es hauptsächlich unsere Aufgabe, uns um die Veranstaltung Rocknacht/Dreikampf/DJ zu kümmern.

Beim „Bayerischen Dreikampf“, der am 22. Mai mit den „Hurlachern“ stattfindet, gibt’s immer besondere Aufgaben. Wird schon was verraten?

Nein, da verraten wir noch nichts. Lediglich die Namen der Disziplinen: „Der gache Siach“, „Bierstockschiabn“ und „A verzwickte Sach’“.

Julian Dusch und Christian Quartal – ihr seid abwechselnd bereits seit fünf Jahren Vorsitzende des Jugendclubs Ludenhausen. Was wünscht ihr euch für die Zukunft des Vereins und für das Fest?

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass der Jugendclub mindestens weitere 50 Jahre in dieser Form bestehen bleibt. Fürs Fest ein schönes Wetter, dass alles ohne Zwischenfälle wie geplant läuft, und natürlich viele Besucher.

Im Internet

www.jugendclub-ludenhausen.de

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor060.tif
Landsberg

Landsberger Einzelhändler versuchen ihr Glück jetzt auch online

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen