Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Seit 140 Jahren im Einsatz für den Ort

Serie (3)LT

08.05.2015

Seit 140 Jahren im Einsatz für den Ort

Die Feuerwehr Ludenhausen ist einer von vier Vereinen, die demnächst ihr Jubiläum gemeinsam feiern. Unser Foto zeigt die Fahnenabordnung mit Ersatzleuten vor dem Löschfahrzeug.
Bild: Fototeam Ralf Pfeiffer

Vier Vereine feiern gemeinsam im Mai. Das

Vier Ludenhausener Vereine, 455 Jahre Vereinsgeschichte: Die Feuerwehr, der Veteranen- und Reservistenverein, die Schützengesellschaft Hubertus und der Jugendclub feiern heuer große Jubiläen – zweimal das 140., einmal das 125. und einmal das 50. Jubiläum. Vom 15. bis 24. Mai findet deshalb im Ort eine große Festwoche mit dem Bayerischen Böllerschützentreffen und weiteren Jubiläumsveranstaltungen statt.

Das Landsberger Tagblatt nimmt das zum Anlass, die vier Vereine vorab in loser Folge einmal genauer vorzustellen. Unsere Mitarbeiterin Gisela Klöck sprach mit dem Vorsitzenden der Feuerwehr, Roland Kerler.

Herr Kerler, die Feuerwehr feiert in der Festwoche ihr 140. Jubiläum. Was erwartet die Besucher?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beim Festabend der Vereine am 17. Mai werden die verdienten Mitglieder der vier feiernden Vereine geehrt, darunter auch langjährige Kameraden der Feuerwehr. Der Sonntag darauf ist dann der Höhepunkt unserer Festtage. In der Festmesse wird auch unser neues Fahnenband geweiht. Am Festzug beteiligen sich dann noch 14 weitere Wehren mit Festwagen und historischen Spritzen an dem bunten Umzug.

Aber die Brandschützer feiern nicht nur, sondern haben auch andere Aufgaben während der Festwoche...

Unsere Wehr stellt den Ordnungsdienst an den Festtagen und organisiert das Einweisen der Parkplätze. Gemeinsam mit den umliegenden Wehren übernehmen wir die Verkehrsabsicherung an den drei Hauptveranstaltungen. Deshalb werden uns und den anderen Wehren am zweiten Wochenende ein Teil der Umzugsteilnehmer fehlen – denn wir sind ja im Einsatz.

Die Feuerwehr in Ludenhausen hat eine lange Tradition. Aber wie sieht es mit dem Nachwuchs bei der Feuerwehr aus?

Seit 1994 verstärkt eine Atemschutztruppe unsere Wehr. Sie ist Ansporn für die Jugend, sich den wachsenden Anforderungen zu stellen. Im August 2003 wurde unser neues Auto LF8/6 Allrad in Dienst gestellt, in das auch eine gesonderte Transportvorrichtung für den Atemschutz eingebaut wurde. Jugendwart ist Georg Ringmayr, der sich mit seinem Team vorbildlich um unseren Nachwuchs kümmert und sie bis zum Bayerischen Leistungsabzeichen alleine, und dann mit den Ausbildern der umliegenden Wehren gemeinsam auf das Deutsche Jugendleistungsabzeichen vorbereitet. Danach beginnt der Unterricht zur Truppmannausbildung. Mit Abschluss der Ausbildung werden sie mit 18 Jahren in den aktiven Dienst übernommen. Zurzeit sind bei uns elf Jugendliche in der Ausbildung, darüber freue ich mich sehr.

Was unternimmt der Feuerwehrverein an Aufgaben und Freizeitaktivitäten?

Seit 1978 werden jährliche Vereinsausflüge durchgeführt, von Würzburg bis nach Prag waren wir schon unterwegs. Dabei geht es immer recht lustig zu. Seit 2014 werden die Mehrtages-Ausflüge zusammen mit dem Schützenverein unternommen. Berlin war das erste gemeinsame Ziel. Heuer geht es im September mit dem Bus an den Bodensee. Preiswatten, Sommerfest und Altpapiersammlungen gehören zum festen jährlichen Repertoire unseres Vereins.

Was wünschen Sie sich denn für das bevorstehende große Fest der Ludenhausener Vereine?

Ein gutes Miteinander der Dorfgemeinschaft, Verständnis für die Unannehmlichkeiten in der Umgebung des Zeltes und dass die einzelnen Tage so ablaufen, wie wir es geplant haben. Dazu gehören vor allem schönes Wetter, viele Besucher, ein unfallfreies Auf- und Abbauen und ein schönes Fest mit unvergesslichen Momenten.

Im Internet

www.ludenhausen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren