Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Utting erstickt im Müll der Ausflügler

Utting

11.08.2020

Utting erstickt im Müll der Ausflügler

40 blaue Säcke mit Müll haben Diego La Rosa und Tesfamichael Mehari im Uttinger Bauhof abgeladen.
Bild: Gemeinde Utting

Nach dem heißen Wochenende sammelt der Bauhof in Utting große Mengen Abfall ein. Jetzt schlägt Bürgermeister Florian Hoffmann Alarm.

Der Uttinger Bürgermeister Florian Hoffmann hat nach dem vergangenen Wochenende Alarm geschlagen: „Als Touristen Hot-Spot erstickt die Gemeinde Utting förmlich im Müll der Gäste“, schrieb er jetzt in einer Mitteilung.

Vor einem schönen Wochenende (wie dem vergangenen) werden die gemeindlichen Mülleimer freitags geleert, am gestrigen Montag sammelten die Mitarbeiter des Bauhofes über 40 große blaue Säcke voller Müll aus den zahlreichen Abfalleimern im Bereich der Seeanlagen und des Campingplatzes ein.

Flaschen und Pizzakartons liegen in der Landschaft

In den vergangenen Wochen habe auch das Wildcampen auf öffentlichen Parkplätzen erheblich zugenommen, der Müll aus den Fahrzeugen werde einfach zurückgelassen, nicht alle Gäste räumten den Müll in die vorhandenen Eimer, sondern ließen Flaschen und Pizzakartons einfach in der Landschaft liegen.

Besonders ärgerlich sei die Tatsache, dass regelmäßig Hausmüll und größere Mengen Babywindeln in den abgelegeneren Müllbehältern vorgefunden werden, diese aber sicherlich nicht von Touristen stammen. Als Bürgermeister appelliert Hoffmann nicht nur an die Einheimischen, sondern auch an die Gäste, mitgebrachte Kartonagenverpackungen und insbesondere Hausmüll in den hauseigenen Behältern zu entsorgen. (lt)

Lesen Sie dazu auch:

Wird in Eching die Zufahrt zum Ammersee gesperrt?

Die Seeanlage ist kein Wohnmobilstellplatz


Die Diskussion ist geschlossen.

12.08.2020

Es ist gut, dass BGM Hoffmann das seit vielen Wochen existierende Problem nun auch von Seiten der Gemeinde öffentlich macht.
Nur wird das Alarm schlagen nicht viel nützen. Bei den Leuten, an die er appelliert, wird er vermutlich auf taube Ohren stossen.

Da die Gemeinde Utting und viele seiner Bürgerinnen und Bürger vom Tourismus leben und diesen auch wollen, denke ich, dass die Gemeinde Utting tätig werden muß. Bei diesen Müllmengen ist es nicht mehr damit getan, nur Montag bis Freitag zu leeren, sondern es müßte auch am Samstag und Sontag, bevor der Ausflugsverkehr wieder einsetzt, geleert und gereinigt werden.
Das ist natürlich mit mehr Aufwand und Kosten verbunden. Diese könnte man aber, zumindest teilweise, durch eine Art Kur-Taxe und eine deutliche Erhöhung der Parkgebühren kompensieren.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren