Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wichtige Arbeit wird unterstützt

21.07.2020

Wichtige Arbeit wird unterstützt

Ein Zuschuss für das Mehrgenerationenhaus

Der Landsberger Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass die Stadt weiterhin eng mit dem Mehrgenerationenhaus zusammenarbeitet. Auch künftig soll das Mehrgenerationenhaus in die kommunalen Aktivitäten zur Schaffung guter Entwicklungschancen und fairer Teilhabemöglichkeiten für alle Bürger eingebunden werden, heißt es in einer Pressemeldung der Stadt. Außerdem werde es der Stadt auch weiterhin bei der Entwicklung der kommunalen Gesamtstrategie zur Seite stehen. Insbesondere bei Themen in Bezug auf den demografischen Wandel und der Sozialraumentwicklung.

Einigkeit bestand im Stadtrat darin, das Mehrgenerationenhaus bei der Teilnahme am neuen Bundesprogramm „Mehrgenerationenhaus Miteinander-Füreinander“, das ab 2021 startet, für die nächsten acht Jahre zu unterstützen. Die jährliche Kofinanzierung durch die Kommune beträgt 10000 Euro. Die achtjährige Zusage bedeute für das Mehrgenerationenhaus eine wichtige Planungssicherheit. Die Stadträte waren sich einig, dass dort wichtige Arbeit geleistet wird, die allen Bürgern zugute komme.

Das Mehrgenerationenhaus leistet laut Pressemeldung der Stadt seit 2008 einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Landsberger. Das generationenübergreifende Miteinander, das dort gelebt wird, biete Bürgern in allen Lebenslagen Hilfe und Unterstützung. Gerade jetzt in der Corona-Krise werde deutlich, wie wichtig sozialer Zusammenhalt und Hilfe speziell für Familien und Senioren ist.

Im Mehrgenerationenhaus engagieren sich rund 150 Ehrenamtliche, um möglichst gleichwertige Bedingungen für alle zu schaffen. Menschen aller Altersgruppen erhalten dort ein breites Angebot mit Möglichkeiten der Begegnung aber auch der gegenseitigen Unterstützung. Viele Projekte für alle Altersgruppen, die das Leben der Stadt sehr bereichern, seien dort in den vergangenen Jahren entstanden. Beispiele seien das Repair Café, das Erzählcafé die Sprach- und Lesepaten, die Ehrenamtsqualifizierung oder der Mehrgenerationenchor. (lt)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren