Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden

Musikverein

27.03.2020

Das Fest war ein Erfolg

Sie wurden für weitere drei Jahre gewählt: (von links) Stefan Löffler, Stefanie Wiedenmann, Robert Mayer, Margit Lenggeler und Xaver Wiedenmann.
Bild: Andreas Hoehne

Ehrungen für Probenbesuche

Man habe diese große Herausforderung hervorragend gemeistert, freute sich Robert Mayer, der Vorsitzende des Ascher Musikvereins, bei der Jahresversammlung. So habe man beim Bezirksmusikfest vier Tage erleben können, die wohl kaum zu überbieten seien, meinte er in seinem Rückblick auf die Veranstaltung Ende Mai und Anfang Juni des vergangenen Jahres. Damit habe man nicht nur den Verein, sondern auch die ganze Gemeinde in ein gutes Licht gerückt.

Trotz der hohen Steuerbelastung konnte auch ein erfreulicher Überschuss erzielt werden. Ein Teil davon wurde in schon länger geplante Anschaffungen investiert, wie etwa den Kauf eines Schlagzeugs und neuer Stühle für den Proberaum. Zudem sehe man sich gerade nach kurzen Lederhosen für die Musikertracht der Herren um, berichtete Mayer. Ein Geschenk für zuverlässige Probenbesuche erhielten Stefanie Wiedenmann, Florian Burkart und Josef Burkart.

Mit Anton Gerle verließ leider, so Mayer, eine Institution die Kapelle. Er hatte 62 Jahre und somit schon vor der Vereinsgründung in Asch mit der Trompete musiziert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Fast alle Vorstandsmitglieder traten bei den Wahlen erneut an. So bleibt Robert Mayer Vorsitzender, sein Stellvertreter ist weiterhin Xaver Wiedenmann.

Schriftführerin Margit Lenggeler wird von Stefan Löffler unterstützt, und die Kasse verwaltet Stefanie Wiedenmann. Für die zweite Kassenwrtin Daniela Hensel rückt Carolin Greiter nach.

In der Jugendversammlung verzichtete Florian Burkart auf sein Amt, neue Jugendbetreuerin ist Magdalena Ostner. (hoe)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren