1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Den Tag sportlich ausklingen lassen

FC Hofstetten

16.03.2018

Den Tag sportlich ausklingen lassen

Zweiter Vorsitzender Robert Riedenauer, links, und Vorsitzende Karin Engerling, rechts, bei den Ehrungen.
Bild: Ulrike Högenauer

Von Gymnastik über Kampfkunst bis zur Radlrunde – alles wird gut genutzt. Verein erfreut sich wachsender Mitgliedszahlen, steht bayernweit auf Platz 16

Die Mitgliederversammlung des FC Hofstetten wurde von der Vorsitzenden Karin Engerling nicht ohne Stolz mit der Feststellung eröffnet, dass die Mitgliederzahlen im vergangenen Jahr auf 860 geklettert sind, wovon etwa 260 Kinder und Jugendliche sind.

Mit diesen Zahlen setzt sich der Verein laut einer Statistik des BLSV im Sportkreis 15, Landsberg am Lech, auf Platz 16. Die finanzielle Situation blieb wie zu erwarten das Jahr über stabil, und so montierte man endlich die neuen Sitzgelegenheiten am Fußballplatz.

Auch die „Westtribünen“, zwei überdachte Sitzgelegenheiten für das Verfolgen der Fußballspiele bei Wind und schlechtem Wetter, sind fertig und immer voll mit Fans belegt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Dank von Fußballabteilungsleiter Peter Albrecht galt hier insbesondere den freiwilligen Handwerkern, die in ihrer Freizeit mit über 200 Arbeitsstunden zum Gelingen beigetragen haben.

Die Reihe der Berichte aus den Abteilungen begann Toni Probst mit der Erläuterung der Ziele der traditionellen Kampfkunst Cuong Nhu, die sich nicht über den Sieg über einen anderen definiert, wie es Ziel des Kampfsports ist, sondern durch die persönliche Steigerung der eigenen physischen und mentalen Kraft.

Ulli Högenauer betonte im Weiteren das ausgewogene Angebot der Abteilung Gymnastik mit den Klassikern Fit 60+, Bodystyle und der neuen Radlrunde, die sich regelmäßig am Feierabend trifft, ein paar Kilometer um Hofstetten herumradelt und den Tag damit sportlich ausklingen lässt.

Sehr erfolgreich schlossen die Tennisspieler um Andreas Schmaderer das Jahr 2017 ab. Ohne nennenswerte Vorbereitung stieg die neu formierte Herrenmannschaft in den Punktspielbetrieb ein, und man wurde tatsächlich Meister.

Dem letzten Bericht der Jugendleitung folgte die Ehrung 36 langjähriger Mitglieder, die inzwischen bis zu 65 Jahre dem Verein die Treue gehalten haben.

Der Dank des FC Hofstetten gilt für 60 Jahre Vereinstreue Franz Salger und Georg Welzmiller sen. sowie für 65 Jahre Georg Rasch, Konrad Scherdi und dem leider kurz darauf verstorbenen Alfred Welzmiller sen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren