Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen

Musikkapelle

19.02.2018

Ein Fest zum Hundertjährigen

Der Vorstand der Holzhausener Musikkapelle: von links Dirigent Gerhard Böck, Christoph Mayr, Thomas Söldner, Matthias Kratzer, Rudi Jehle, Matthias Seitz, Josef Kirchdorfer und Alexandra Böck-Fuchs.
Bild: Rudi Jehle

Holzhausener Verein plant bereits für das Jahr 2021

Bei der Musikkapelle Holzhausen standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Vorsitzender Strategie bleibt Thomas Söldner, Matthias Seitz wurde als Vorsitzender Musik im Amt bestätigt.

Neu gewählt wurde Christoph Mayr als Vorsitzender Finanzen. Das Amt der Schriftführerin bleibt in den bewährten Händen von Alexandra Böck-Fuchs.

Beisitzer sind nun Matthias Kratzer und Josef Kirchdorfer, während Rudi Jehle die Fördermitglieder als Beisitzer vertritt.

Vorsitzender Thomas Söldner blickte auf die Zielsetzung im vergangenen Jahr zurück: die Erweiterung der musikalischen Qualität. Die Kapelle habe sich inzwischen in der Oberstufe mit sehr guten Erfolgen etabliert. Eine strukturelle Verbesserung brachte die Erweiterung des Gremiums auf drei gleichberechtigte Vorsitzende sowie die Einsetzung von Registerführern.

Im Jahr 2021 kann die Kapelle ihr hundertstes Gründungsjubiläum feiern. Ein Bezirksmusikfest werde es zu diesem Anlass jedoch nicht geben, betonte Söldner. Das Fest solle dennoch in einem gebührenden Rahmen – eventuell mit einem Jubiläumsjahr – gefeiert werden.

Dirigent Gerhard Böck erwähnte in seinem Rückblick das sehr gut besuchte Frühjahrskonzert sowie das Wertungsspiel beim Bezirksmusikfest in Denklingen.

Die in der Oberstufe erreichten 88 Punkte wertete er als großen Erfolg. Da er zurzeit beruflich während der Woche auswärts sei, soll ihn Gerald Benisch speziell im Bereich der Unterhaltungsmusik unterstützen.

Benisch, der auch Jugendvertreter in der Kapelle ist, berichtete über die von Katharina Schölch geleitete musikalische Früherziehung. Für die Fünf- bis Siebenjährigen ist ein Vorspielnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus geplant. Auch ein Auftritt beim Frühjahrskonzert wäre möglich.

Bürgermeister Günter Först lobte ebenfalls die Jugendarbeit in der Kapelle. Er wünschte dem Verein, dass er die gesteckten Ziele erreichen werde. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren