Fußballclub

25.02.2019

Tausende Stunden für die Kinder

Karin Engerling, Rita Weber und Robert Riedenauer.
Bild: Ulrike Högenauer

Rita Weber wird Ehrenmitglied für besonderes Engagement

Bei den Mitgliederversammlungen des FC Hofstetten und des Fördervereins Jugend FC Hofstetten mit Neuwahlen ist der Vorstand des FC einstimmig wiedergewählt worden. Die Geschicke des Vereins führt weiterhin Vorsitzende Karin Engerling zusammen mit ihrem Stellvertreter Robert Riedenauer. Die Finanzen bleiben in den Händen von Susanne Bauer.

An der erfreulichen Finanzlage wird auch die aufwendigste Maßnahme, die den Verein in den vergangenen beiden Jahren beschäftigt hat, nichts ändern. Der Umbau der Flutlichtanlage auf dem Spielfeld an der Hagenheimer Straße von Trainings- auf Wettkampfniveau wird zu einem erheblichen Teil von der Gemeinde und einem Förderprogramm des Bundes mitfinanziert.

Die einzige Änderung im Vereinsausschuss, der sich im Wesentlichen aus den Abteilungsleitern der einzelnen Sparten zusammensetzt und dessen Aufgabe es ist, den Vorstand zu kontrollieren, betraf die Stockschützen. Für den langjährigen Abteilungsleiter Dieter Siegritz, der gesundheitlich bedingt kürzertreten muss, folgt Christian Streicher nach, der die Abteilung zukünftig mit seinem Stellvertreter Daniel Mösl leiten wird.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zum Ausklang der Mitgliederversammlung konnten wieder zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt werden. Für 65 Jahre Zugehörigkeit waren dies Nikolaus Abenthum und Xaver Alberstetter sowie für 60 Jahre Hermann Scherdi sen..

Rita Weber hat es bisher immerhin auf 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft gebracht. In dieser Zeit hat sie den Nachwuchs aus der Gemeinde und dessen Umgebung im Kinderturnen betreut. 3000 Stunden, so rechnete Karin Engerling der Versammlung vor, hat sie all die Jahre von ihrer Freizeit dafür aufgebracht. Ob in der Sporthalle, auf der Wiese davor, oder im Zeltlager, Rita hatte immer das passende Spiel oder die passende Beschäftigung für die Jüngsten parat. So ging man in Hofstetten auch nicht ins Kinderturnen, sondern eben ins „Rita-Turnen“. Diese außergewöhnliche ehrenamtliche Leistung wurde mit der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren