Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ganz auf Liebe eingestellt

Krönungsball

13.01.2015

Ganz auf Liebe eingestellt

Das Prinzenpaar der Gaudilonia glänzt mit Hightech: Prinz Michael I. ist angehender Ingenieur und Urheber der LED-Elemente auf den Kostümen.

Die Gaudilonia punktet mit Bachelor-Parodie, Adam und Eva und einem leidenschaftlichen Prinzenpaar

Die neuen Totalitäten der Gaudilonia haben die Regentschaft über die närrische Gemeinde übernommen. Prinzessin Marion I. (Fischer) und Prinz Michael I. (Edlhuber) wurden auf dem ausverkauften Krönungsball feierlich zum Prinzenpaar 2015 gekürt. An dem Abend stellte die Faschingsgesellschaft ihr Showprogramm vor, das ganz im Zeichen der Liebe steht. Das Spektrum reichte von der zauberhaft verträumt inszenierten „Ersten wahren Liebe“ zwischen Adam und Eva bis zur witzig-spritzigen „Bachelor“-Parodie des Elferrats. Für viel Heiterkeit sorgten auch die Einlagen der „Silikonia“ aus Ottobeuren, die mit (fast) echtem weiblichem Charme zu diesem äußerst vergnüglichen Abend beitrugen. Lediglich so manch unrasiertes Männerbein und üppig behaarter Ausschnitt ließ beim Kenner der Materie leise Zweifel an der Echtheit der dargebotenen Reize aufkommen. Beim Tanz der Gaudilonia-Garde kamen derlei Zweifel natürlich nicht auf: Impulsiv und fetzig boten die Mädels eine tolle Show zu heißen Rhythmen. Im Anschluss hatte das Prinzenpaar seinen großen Auftritt. Zum romantischen Walzer schwebten Prinzessin Marion I. und ihr Prinz Michael I. fast schwerelos über das Parkett- die tiefen Blicke zwischen den beiden sind nicht gespielt: Auch im „wahren“ Leben sind die zwei seit vielen Jahren ein Paar.

Dann wurde es sexy: Die Prinzessin sorgte nach einer blitzschnellen Umkleideaktion in glitzernden Hotpants zu schnellen Beats mit ihrem Prinzen für leidenschaftliche Momente. Die mit LED-Elementen bestückten Kostüme sorgten im Dunkeln für tolle Lichtreflexe. Die LED-Konstruktion stammt aus der Hand Prinz Michaels I. , der außerhalb seiner royalen Pflichten angehender Ingenieur ist.

Ganz und gar zauberhaft choreografiert war der Showtanz der Gaudilonia. Die erste Liebe der Menschheitsgeschichte, die zwischen Adam und Eva, wurde mit viel Gefühl gespielt – inklusive der dramatischen Momente des Sündenfalls und Vertreibung aus dem Paradies. Einen glanzvollen Schlusspunkt setzte der Elferrat der Gaudilonia mit seiner „Bachelor“-Parodie. Die Qual der Wahl hatte der Bachelor unter anderem zwischen Angela Merkel und Conchita Wurst.

Prinzenpaar und Gardemajorin Nicole Palmowski dankten allen hinter den Kulissen beteiligten Närrinnen und Narren für den gelungenen Abend. Geehrt wurden unter anderem die Trainerinnen Michaela Wienholz, Elena Münnich und Marion Fischer. (xan)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren