1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Historisches Badehaus entsteht an neuer Stelle

09.04.2009

Historisches Badehaus entsteht an neuer Stelle

Bad Wörishofen (hak) - Das alte Badehäuschen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Seit gestern Nachmittag hat es im Stadtgarten einen neuen Platz gefunden.

Pfarrer Sebastian Kneipp ließ 1890 ein Gartenhaus in der Mitte des Kreuzgartens im Kloster zum Badehaus umfunktionieren, um den großen Andrang der Patienten besser bewältigen zu können. Im Badehäuschen wurden Güsse verabreicht. 1924 wurde das Badehaus auf das Gelände der ehemaligen Kneippschule an der Hartenthaler Straße übertragen. Die Wiederherstellung des Originalzustandes erfolgte dort 1971.

Nun wurde das Badehäuschen, das sich auf dem Grundstück des Steigenberger-Hotels der "Sonnenhof" befand, von ehrenamtlichen Helfern Stein für Stein abgetragen und an neuer Stelle im Stadtgarten wieder aufgebaut. Mithilfe großzügiger Spenden - unter anderem 50 000 Euro von der DEVK-Versicherung, Eigentümerin des Hotels der "Sonnenhof", und der Bauunternehmung Kreuzer sowie unentgeltlicher Eigenleistungen - konnte das Vorhaben realisiert werden. Die Versetzung war notwendig geworden, weil die Grundstückseigentümerin das Gelände anderweitig nutzen möchte. Mit etwa 87 000 Euro bezifferte Stadtbaumeister Roland Klier die Gesamtkosten der Maßnahme, die allerdings nahezu vollständig durch Spenden und Eigenleistungen abgedeckt sind.

Ein Stück Tradition

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Das Badehäuschen ist ein Stück Tradition", sagte Bürgermeister Klaus Holetschek bei der Grundsteinlegung im Stadtgarten, "das Haus erinnert an den Anfang der Kneippkur und war Wirkungsstätte von Pfarrer Sebastian Kneipp." Holetschek dankte den ehrenamtlichen Helfern vom Verschönerungsverein, Veteranen- und Reservistenverein und vom Stammkneippverein sowie den beiden Planern Architekt Mathias Böck und Stadtbaumeister Roland Klier.

Er wünsche sich, dass nicht nur ein Haus gebaut werde, um dann lediglich angeschaut zu werden, sondern, dass es auch mit Leben erfüllt werde. "Bei Demonstrationsanwendungen kann das Badehäuschen wieder ein Stück weit von seiner ursprünglichen Bedeutung zurückerhalten," hofft der Bürgermeister.

Arbeiten bis zum Herbst

Bis es so weit ist, muss aber erst noch weiter gebaut werden. Nach der Grundsteinlegung werden die abgetragenen alten Steine nun Stück für Stück wieder aufgemauert und in etwa sechs Wochen, wahrscheinlich rechtzeitig zu Sebastian Kneipps 188. Geburtstag am 17. Mai, soll der Dachstuhl fertig sein. Im Herbst diesen Jahres ist mit der Beendigung der gesamten Maßnahme zu rechnen.

"Ich freue mich, dass wir mit der Versetzung und Wiederherstellung des alten Badehäuschens einen wichtigen Mosaikstein im Jubiläumsjahr 2009 setzen können", sagte der Bürgermeister, "in diesem Jahr feiern wir in Bad Wörishofen 60 Jahre Stadterhebung, 60 Jahre Ernennung zum Kneippheilbad und 120 Jahre Ersterscheinung des Buches ,So sollt ihr leben' von Sebastian Kneipp." Passend dazu wurden das neu erschienene Buch "Idee, Überzeugung und Lehre" von Harald Klofat über Pfarrer Kneipp, eine MZ vom 8. April 2009 und eine Kopie der Baupläne mit dem Grundstein eingemauert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8935.tif
Mindelheim

Mindelheimer Bürgermeister: Ansage an die Bahn

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket