Newsticker

Spahn: Corona-Tests bleiben kostenlos
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. In Irsee darf wieder die Orgel klingen

06.07.2020

In Irsee darf wieder die Orgel klingen

In der Klosterkirche Irsee gibt es wieder Orgelkonzerte.
Bild: Wild

Das kulturelle Leben kehrt auch im Kloster Irsee allmählich zurück. Am Sonntag, 12. Juli um 17 Uhr stellt Tobias Lindner aus Basel sein Können an der Orgel in der ehemaligen Klosterkirche Irsee an dem von Balthasar Freiwiß Mitte des 18. Jahrhunderts gebauten, weitgehend original erhaltenen Instrument unter Beweis. Lindner ist hauptberuflicher Kirchenmusiker an der Franziskuskirche in Basel. An der dortigen Schola Cantorum unterrichtet er Cembalo und Generalbass, seit 2016 auch als Professor für Orgel. Im Zentrum des Konzerts steht der eucharistische Hymnus „Pange lingua“ des Kirchenvaters Thomas von Aquin (Das Geheimnis lasst uns künden, Text in: Gotteslob Nr. 494). Lindner spielt drei Vertonungen von namentlich nicht bekannten süddeutschen Meistern.

Darüber hinaus stehen Werke von Johann Jakob Froberger, Marco Antonio Cavazzoni, Tarquinio Merula, Giovanni de Macque und Vincenzo Petrali auf dem Programm.

Die weiteren Orgelvesper-Termine: Am Sonntag, 13. September, setzt sich Roland Götz aus Augsburg um 17 Uhr an die Tasten der Freiwiß-Orgel. Auf ihn folgt am Samstag, 10. Oktober um 21 Uhr Peter Waldner aus Innsbruck mit der letzten Orgelvesper, die als Nachtkonzert bei Kerzenlicht gestaltet wird.

Der Eintritt zu allen Orgelvespern ist frei, um Spenden wird gebeten. (mz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren