Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mutige Entscheidungen in Markt Rettenbach

Markt Rettenbach

21.05.2020

Mutige Entscheidungen in Markt Rettenbach

Bürgermeister Martin Hatzelmann (links) hat in Markt Rettenbach seine beiden Stellvertreter vereidigt. Zum Dritten Bürgermeister wurde Wulf Eberlein (Mitte) gewählt. Hermann Simon (rechts) bleibt Zweiter Bürgermeister.
Bild: Josef Diebolder

Plus Der neuer Gemeinderat in Markt Rettenbach kommt erstmals zusammen. Bürgermeister Martin Hatzelmann stehen künftig Hermann Simon und Wulf Eberlein zur Seite.

Der neue Markt Rettenbacher Gemeinderat hat sich erstmals in der Schulturnhalle zu einer Sitzung getroffen. Der neue Bürgermeister Martin Hatzelmann machte gleich zu Beginn auf die besondere Zeit aufmerksam. Aktuell seien große Projekte in Planung oder stünden vor dem Abschluss. Was alles in der Marktgemeinderatssitzung besprochen wurde.

Mehr Frauen im Marktrat in Rettenbach

Durch die Wahl hat sich der Marktrat verjüngt und ist weiblicher geworden. Waren es bislang vier Frauen, die dem Gemeinderat angehören, so sind es jetzt fünf. Zudem seien die Ratsmitglieder nun um rund 150 Jahre jünger als das alte Gremium. Als ehemaliger Fußballer fühlte sich Hatzelmann wie in einem Relegationsspiel um den Aufstieg, wie er sagte. Er sei voller Vorfreude und positiver Anspannung. Hatzelmann, der die Nachfolge des 36 Jahre lang amtierenden Alfons Weber antritt, wünschte sich mutige Entscheidungen und einen kollegialen Umgang. Der erste Tagesordnungspunkt war die Vereidigung des Ersten Bürgermeisters. Das älteste anwesende Gemeinderatsmitglied, der bisherige zweite Bürgermeister Hermann Simon, übernahm diese Aufgabe. Hatzelmann vereidigte im Anschluss die neuen Markträte.

Das sind die beiden Vertreter von Bürgermeister Hatzelmann

„Wie bisher praktiziert und bewährt, schlage ich vor, zwei weitere Bürgermeister zu wählen“, sagte der Rathauschef. Diesem Wunsch kamen die Räte einstimmig nach. Zweiter Bürgermeister bleibt Hermann Simon (CSU), zum Dritten Bürgermeister wurde Wulf Eberlein (Bunte Liste) gewählt.

Mutige Entscheidungen in Markt Rettenbach

Auf Beständigkeit setzt Hatzelmann in den Ausschüssen. Jugendbeauftragte bleiben demnach Gerhard Basler, Petra Koller und Steffi Zettler. Neu in das Team steigen Tanja Schwarz und Petra Glöckler ein. Vor allem das Sommerferienprogramm und die Jungbürgerversammlung bilden laut Petra Koller den Schwerpunkt der Jugendarbeit. Zu Behindertenbeauftragten wurden Martin Hatzelmann, Karin Bernhard und Armin Schropp bestimmt. Hatzelmann und Hermann Simon übernehmen zudem die Aufgaben der Seniorenbeauftragten. Auf Betreiben des neuen Rathauschefs wurde zudem ein Kulturausschuss ins Leben gerufen. Vor allem das Zentrum „Schwarzer Adler“ müsse wiederbelebt werden.

Lesen Sie auch: Scheidender Bürgermeister Alfons Weber wird Ehrenbürger


Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren