Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Oberegg: Diese Erlebnisse kann Josef Fröhlich nicht vergessen

Oberegg
17.03.2019

Diese Erlebnisse kann Josef Fröhlich nicht vergessen

Der 93-jährige Josef Fröhlich hat als junger Bursche nicht nur den Zweiten Weltkrieg erlebt, sondern war nach Kriegsende für fünf Jahre in russischer Gefangenschaft. Das rechte Foto zeigt ihn als jungen Soldaten im Jahr 1944.
3 Bilder
Der 93-jährige Josef Fröhlich hat als junger Bursche nicht nur den Zweiten Weltkrieg erlebt, sondern war nach Kriegsende für fünf Jahre in russischer Gefangenschaft. Das rechte Foto zeigt ihn als jungen Soldaten im Jahr 1944.
Foto: Archiv: Fröhlich

Seine Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft bewegen den 93-Jährigen aus Oberegg noch heute. Was er allen Jüngeren zu sagen hat.

25 Wörter waren es, die Josef Fröhlich als junger Bursche am Ende des Zweiten Weltkrieges in russischer Gefangenschaft an seine Lieben auf einer Postkarte schreiben durfte. 25 Worte, die nicht ausdrücken durften, wie es ihm wirklich ergeht und welches Leiden er erdulden muss. Mit dem Gewehr im Nacken schrieb er eben das, was erlaubt war. „Sonst kam die Karte nicht an“, erzählt der 93-Jährige in seiner gemütlichen Stube in Oberegg. Denn nach dem formalen Ende des Krieges am 8. Mai 1945 waren Gewalt und Angst noch lange nicht vorbei und für viele Männer begann ein jahrelanges Martyrium in Gefangenschaft. Fünf Jahre erlebte Josef Fröhlich die unmenschlichen Belastungen als Kriegsgefangener. Im Alter von nur 17 Jahren wurde Josef Fröhlich einberufen und eineinhalb Jahre war sein Leben als Soldat geprägt. Neben Arbeitsdienst, Waffenführung und Panzerunterweisung schaffte Josef Fröhlich die Eignungsprüfung zum Piloten, bis er kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges verwundet wurde. Ein Durchschuss seines Ellenbogens sowie zahlreiche Granatsplitter in Arm und Bein brachten ein jähes Ende als Rekrut an der Ostfront und die leidvolle Tortur in der Roten Armee begann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.