Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Vorsicht vor dem Riesen-Bärenklau: Das sollten Sie beachten

Unterallgäu
23.07.2020

Vorsicht vor dem Riesen-Bärenklau: Das sollten Sie beachten

Den Riesen-Bärenklau sollte man nicht ungeschützt berühren, sonst drohen schwere Hautschäden.
Foto: Markus Orf, Landratsamt

Plus Die Pflanze breitet sich im Unterallgäu aus. Der Kontakt kann zu schweren Hautschäden führen. Wir geben Tipps, wie man sich verhalten soll.

Der Riesen-Bärenklau ist im Unterallgäu auf dem Vormarsch. Der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Orf, warnt deshalb eindringlich davor, die imposante Staude ungeschützt zu berühren. Dies kann – in Verbindung mit Sonnenlicht – schwere Verbrennungen hervorrufen. Dennoch oder gerade deshalb sollte der Riesen-Bärenklau laut Orf mit geeigneter Schutzausrüstung bekämpft werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.