1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Virtuoses Spiel mit Gitarre und Laute

Konzert

31.05.2012

Virtuoses Spiel mit Gitarre und Laute

Norbert Neunzling verzauberte sein Publikum in Immelstetten.
Bild: stn

Norbert Neunzling reist durch die Musikgeschichte

Immelstetten Norbert Neunzling und seine von ihm interpretierten Kompositionen für Gitarre und Laute gewinnen zusehends Freunde und Zuhörer. Am Samstag spielte der Musiker, der in Immelstetten wohnt, zum ersten Mal in der dortigen St.Vitus Kirche. Mit der Auswahl der Stücke offenbarte sich dem Zuhörer mehr als ein halbes Jahrtausend Musikgeschichte. Die ältesten Kompositionen stammen aus dem frühen 16. Jahrhundert von Joanambrosio Dalza in Mailand. Seine Werke zeichnet eine wohlklingende Schlichtheit aus. Das Stück „Tastar de Corde“ zum Beispiel eignet sich dafür, das Spiel an der historischen Laute auszuprobieren. Die im Anschluss von Neunzling interpretierten Tänze von John Dowland, einem Zeitgenossen Shakespeares, boten viele Stimmungs- und Tempiwechsel. Insbesondere die Galliarde, ein schneller Tanz im Dreiertakt, gehörte zu Dowlands kompositorischen Lieblingsbeschäftigungen. Aber auch die Melancholie war ihm offenbar nicht fremd.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit den „Bardenklängen“ von Johann Kaspar Mertz wechselte Neunzling schließlich ins 19. Jahrhundert. Die abwechslungsreichen, teils atmosphärischen Kompositionen („Fingals-Höhle“) mit ihren fast simultanen Melodiefolgen und Akkordbegleitungen stellen hohe Anforderungen an die Spieltechnik eines Gitarristen.

Mit Nikita Koshkin präsentierte Norbert Neunzling im letzten Teil seines Solokonzerts einen Komponisten der Gegenwart. Entsprechend vielfältig sind die Stilrichtungen und Elemente aus Klassik, Pop und Jazz, die in diesen Stücken durchscheinen. Neunzling genoss sichtlich die Herausforderungen an sein spielerisches Talent und seine virtuose Technik.

Konzert Am 8. Juni spielt Norbert Neunzling in Krumbach in der Stadtpfarrkirche St. Michael. Beginn: 20 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren