1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Warmer Geldregen für die Wörishofer Vereine

Übergabe

30.12.2014

Warmer Geldregen für die Wörishofer Vereine

Vertreter aus 42 Vereinen und Institutionen aus Bad Wörishofen dürfen sich heuer über 15000 Euro aus der Barbara-Wimmelmann-Stiftung freuen.
Bild: Ludwig Schuster

Die Wimmelmann-Stiftung schüttet heuer 15000 Euro aus

Jahr für Jahr findet für die Bad Wörishofer Vereine im Rathaus eine besondere Bescherung statt. Wer sich der Jugendarbeit, im Brauchtum sowie im sozialen und karitativen Bereich engagiert, profitiert aus den Erträgen der Barbara-Wimmelmann-Stiftung. Heuer fand die 26. Ausschüttung statt. 42 Vereine und Institutionen kamen in den Genuss von insgesamt 15000 Euro.

Erstmals begrüßte Bürgermeister Paul Gruschka als Vorsitzender des Stiftungsrates die anwesenden Vertreter der Vereine und dankte ihnen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit auch zum Wohl der Stadt. Den drei Stiftungsbeiräten Ulrike Schötz, Beate Ullrich und Albert Wanner überreichte er zum Dank kleine Geschenke. Im Besitz der Stiftung befinden sich zwei Häuser mit mehreren Wohneinheiten in Bochum. Hier gelte es auch immer wieder Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen, um das Kapital der Stiftung zu erhalten.

Die Stifterin Hannelore Wimmelmann starb am 23. Dezember 1988 erst 55-jährig nach schwerer Krankheit. Sie brachte ihr gesamtes Vermögen in die Barbara-Wimmelmann-Stiftung mit Sitz in Bad Wörishofen ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tragischer Hintergrund dieses Vermächtnisses an die Stadt Bad Wörishofen ist der frühe Tod ihrer einzigen Tochter Barbara, die erst 22-jährig am 13. Juli 1981 bei einem Autounfall ums Leben kam.

Bürgermeister Paul Gruschka überreichte den Vereinsvertretern die Briefumschläge mit den Geldscheinen. Für alle ist dies jährlich eine willkommene Einnahme. Sie soll der Jugendarbeit zugutekommen und wurde dankbar angenommen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Grundschule_T%c3%bcrkheim_Musiksaal_Nov.18_004.tif
Kommunalpolitik

Platzprobleme an der Grundschule

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden