Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Neue EU-Sanktionen gegen Russland treten in Kraft
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Die Neue auf der Bad Wörishofer Orgelbank

Bad Wörishofen
23.09.2022

Die Neue auf der Bad Wörishofer Orgelbank

Jutta Kneule hat sich schon mit ihrem neuen Arbeitsplatz in Bad Wörishofens Erlöserkirche vertraut gemacht.
Foto: Manfred Gittel

Jutta Kneule sorgt künftig in der evangelischen Erlöserkirche Bad Wörishofen für den richtigen Ton. Am Sonntag tritt sie ihr Amt an.

Eines weiß sie noch nicht, die neue Kantorin der evangelischen Erlöserkirche in der Kurstadt, Jutta Kneule: Wie man auf der Empore am kürzesten zur Orgelbank kommt, von der linken oder von der rechten Seite. Doch dies auszuprobieren hat sie ja Zeit, wird sie am kommenden Sonntag, 25. September, um 15 Uhr ja erst eingeführt in ihre neue Aufgabe als Kantorin der Erlöserkirche und als Kantorin mit Aufgaben im Dekanat Memmingen.

Acht Monate war die Erlösergemeinde ohne eigene Kantorin, doch nicht ohne Konzerte und Orgelspiel, denn: Zahlreiche Organisten und Musiker aus dem näheren und weiteren Umfeld halfen mit, diese Vakanzzeit zu überbrücken.

Zuletzt hat die neue Wörishofer Kantorin Jutta Kneule in der Schweiz gearbeitet

Doch nun ist sie da: Jutta Kneule. Geboren wurde die 46-Jährige in Stuttgart, wo sie auch aufgewachsen ist. Nach dem Studium an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen (B-Diplom) war sie am Ulmer Münster als Assistentin von Münsterkantor Friedrich Fröschle tätig. Von 2004 bis 2018 hat sie als Bezirkskantorin in Willingen (Nordhessen) unter anderem verschiedene Chöre geleitet, Konzerte organisiert und Orgelschüler unterrichtet. Da ihr die Aus- und Fortbildung von nebenberuflichen Kirchenmusikern sehr am Herzen liegt, hat sie zusätzlich als Dozentin für Orgel und Musiktheorie an der kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern unterrichtet. Als Kurkantorin war Kneule ebenfalls schon tätig. Zuletzt lebte und arbeitete sie in Sils Maria in der Schweiz.

Als sie die Ausschreibung für die Kantorenstelle in Bad Wörishofen las, war ihr Interesse sofort geweckt – und der Wunsch, wieder nach Deutschland, vor allem ins Allgäu zu kommen: „Ich habe gar nicht lange überlegen müssen. Mich haben die vielfältigen musikalischen Gestaltungsmöglichkeiten in der Kirchengemeinde, das Musizieren mit Gästen wie auch die Dekanatskantorenaufgaben sofort angesprochen“, sagt Kneule. „Ich freue mich nun auf mein neues Umfeld, auf die Gestaltung der Gottesdienste, das gemeinsame Musizieren mit Posaunenchor, Chören und Gästen sowie die Organisation von Konzerten.“ Die Erlöserkirche biete einen „wunderbaren Raum für vielfältiges musikalisches Gestalten.“

Jutta Kneule hat auch schon einen Traum, welches Projekt sie gerne in Bad Wörishofen verwirklichen würde

Und so hat sie auch schon das erste Chorprojekt für Weihnachten vor Augen: das „Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens für Soli, Chor und Orchester. Am Sonntag, 18. Dezember, um 17 Uhr soll es in der Erlöserkirche aufgeführt werden.

Ansonsten wird sie Bewährtes beibehalten wie Posaunenchor und Gospelchor und für die Gäste das offene Singen. Letzteres könnte sogar noch um ein Abendliedersingen im Kurpark erweitert werden. Und dann freut sie sich natürlich auf die musikalische Mitwirkung bei den sonntäglichen Gottesdiensten und vor allem auf die Kantatengottesdienste.

In der Erlöserkirche gab es immer wieder Aufführungen großer Messen und Oratorien. Jutta Kneule hat auch so einen „Traum“, welches Projekt sie – irgendwann einmal – gerne verwirklichen würde: die h-moll- Messe von Johann Sebastian Bach, sein letztes großes Vokalwerk und eine der zentralen geistlichen Vokalkompositionen der Musikgeschichte. Ob ihr da noch viel Zeit bleibt für ihre Hobbys Wandern und Lesen?

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.