Newsticker
Prorussische Separatisten besetzen mehrere Ortschaften in Donezk
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Hausen: Spielend rund um Hausen bei der Spiele-Wanderung

Hausen
05.08.2022

Spielend rund um Hausen bei der Spiele-Wanderung

Lennox Egg, Tim Rogg und Leni Rogg (von links) finden das große Mensch-ärgere-dich-nicht einfach toll.
Foto: Vanessa Schmidt

Damit in den Ferien zuhause keine Langeweile aufkommt, hat sich das Juze Salgeneine besondere Wanderung einfallen lassen.

Wer gerne eine Runde spielt, bei schönstem Wetter aber nicht drinnen versauern will, ist in diesem Sommer in Hausen genau richtig. Die Mitarbeiterinnen des Jugendzentrums Salgen, einer Einrichtung des Kreisjugendrings Unterallgäus, haben sich nämlich eine Wanderroute einfallen lassen, auf der man noch bis 30. September spielend eine Runde drehen kann – und so auch in den Ferien daheim keine Langeweile aufkommt.

Los geht es am Parkplatz des Vereinshauses in Hausen in der Mattsieser Straße 14. Weil direkt ums Eck ein Spielplatz ist, steht hier schon die erste Spielstation an. Womöglich muss man die Kinder anschließend ein bisschen überreden, sich von Rutsche, Schaukel und Co wieder loszueisen und weiterzulaufen.

Eine XXL-Kugelbahn bei Hausen

Doch erstens endet die Runde auch wieder am Spielplatz und zweitens lässt die nächste Station nicht lange auf sich warten: eine XXL-Kugelbahn auf der man nicht nur Kugeln, sondern dank einer Gießkanne auch Wasser auf die Reise schicken kann. „Da darf man auch planschen“, erklärt Martina Ruf vom Juze, die sich mit ihren Kolleginnen noch eine ganze Menge mehr hat einfallen lassen: Unterwegs gibt es unter anderem Tic Tac Toe, Dosenwerfen, ein XXL-Mensch-ärgere-dich-nicht, Mikado, Minikrockett, Garten-Bowling, ein Kegelpendel, Wurfspeere, Leitergolf und Bretter mit Fußschlaufen, mit denen man sich ein lustiges Wettrennen liefern kann.

Die Wanderung ist ausgeschildert und eignet sich laut Martina Ruf sowohl für Familien mit kleineren Kindern als auch für Jugendliche und natürlich alle Junggebliebenen. Die Runde selbst ist in etwa einer Stunde zu schaffen, je nachdem, wie lange man an den jeweiligen Stationen spielt, sollte man aber besser zwei bis drei Stunden Zeit einplanen.

Der Weg ist gut mit Kinderwägen und Fahrrädern befahrbar

Der Weg ist gut mit Kinderwagen oder auch Fahrrädern und anderen „Begleitfahrzeugen“ befahrbar, nur vor der Kugelbahn wird es für Doppelsitzer zu eng. Da die Runde aber fast ausschließlich in der Sonne liegt, empfiehlt Martina Ruf, sich am besten am frühen Vormittag oder späten Nachmittag auf Tour zu begeben. Sonnenhut und -creme und genug zu trinken sollte man aber auch dann nicht vergessen.

Auf der XXL-Kugelbahn kann man nicht nur Kugeln rollen lassen, wie Lea Ruf es hier tut: Auch das Planschen ist ausdrücklich erlaubt.
Foto: Vanessa Schmidt

Die Kinder, die den Spiele-Weg bereits vorab testen durften, waren begeistert: „Es ist cool, dass die Spielfiguren so groß sind“, sagt Tim Rogg über das Mensch-ärgere dich-nicht-Spiel und auch die Wasser-Kugelbahn kam bei den Großen super an.

Corona brachte die Idee

Auf die Idee zu der Spielwanderung ist das Juze-Team durch Corona gekommen: „Wir mussten das Jugendzentrum wegen Corona immer wieder auf und zu machen. Irgendwann mussten wir kreativ werden und haben uns dazu entschieden, so eine Spiele-Wanderung im Freien zu machen. Da kann jeder mitmachen“, sagt Martina Ruf. Nach einer Winter- und einer Osterwanderung, die beide großen Anklang fanden, ist es schon die dritte Wanderung dieser Art, die das Juze anbietet.

Für die Spiele-Wanderung haben sich die Organisatorinnen noch eine weitere Besonderheit einfallen lassen: Am Sonntag, 21. August, und am Sonntag, 11. September, versüßt am Vereinsheim der Eiswagen von Marion Rosak die kleine Wanderung. Außerdem können sich alle Wanderer in einem Gästebuch verewigen und dort auch ihre Ideen und Vorschläge für eine weitere besondere Wanderung hinterlassen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.