1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Diese Bücher sind eine „Ulmer Unke“ wert

Kibum

28.11.2015

Diese Bücher sind eine „Ulmer Unke“ wert

Mehr als 100 Kinder haben für den Preis geschmökert und ihre Favoriten gewählt

Am Ende wurde es noch richtig spannend: Bis zum letzten Tag lagen zwei Titel im Rennen um den Buchpreis „Ulmer Unke“ nahezu gleichauf. Der knappe Sieg bei den Zehn- bis Zwölfjährigen galt schließlich dem Buch „Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade“ von Kate Saunders. Die Geschichte um ein Geschwisterpaar, das mit seinen Eltern in ein verwunschenes Haus zieht, sei „zauberhaft und nimmt einen in den Bann“, kommentierte ein Jurymitglied. Knapp dahinter landete „Gryphony“ von Michael Peinkofer, den dritten Platz belegt „Doglands“ von Tim Willocks.

In der Gruppe der 13- bis 14-Jährigen war das Ergebnis ähnlich knapp: Die Teenie-Geschichte „Eden Academy“ von Lauren Miller war für ein Jurymitglied schlicht „die schönste Geschichte, die ich jemals gelesen habe“ – und damit ein verdienter Sieger. Auf den Plätzen: „Brennendes Wasser“ von Lukas Erler und „Das zweite Leben des Travis Coates“ von John Core.

Mehr als 100 Kinder zwischen zehn und 14 Jahren haben von Mai bis Oktober Neuerscheinungen gelesen und bewertet – mehr als je zuvor. „Das zeigt doch, dass Lesen immer noch total angesagt ist“, sagt Dana Hoffmann vom Stadtjugendring, die den Wettbewerb betreut.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die „Ulmer Unke“ wird immer im Rahmen der Kinderbuchmesse „Kibum“ vergeben, die gestern im Stadthaus eröffnet wurde und noch bis einschließlich Donnerstag, 3. Dezember, läuft. (az)

kibum-ulm.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kinderbuchausst.%2018.tif
Roggenburg

Lesespaß für große und kleine Kinder

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden