Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kulturausschuss gewährt Roxy mehr Geld

30.06.2017

Kulturausschuss gewährt Roxy mehr Geld

Budget steigt um 80000 Euro

Aufatmen im Roxy: Der Kulturausschuss des Ulmer Gemeinderats hat einstimmig eine Erhöhung des städtischen Zuschusses für das Kulturzentrum bewilligt. Die institutionelle Förderung steigt damit bis 2019 um 80000 Euro auf dann rund 363000 Euro. Diesen Betrag hatte Geschäftsführerin Laurence Nagel schon vor einem Jahr beantragt – und war seinerzeit vom Ausschuss mit einmalig 40000 Euro abgespeist und dazu mit teils heftiger Kritik konfrontiert worden.

Nun, in Abwesenheit von Nagel, zeigte sich das Gremium empfänglicher für die Argumente des Kulturzentrums, das in der Sitzung von Michael Mutschler und Günther Heiser vertreten wurde. Dieses will mit dem zusätzlichen Geld sein Programmprofil erweitern und sich für die freie Szene öffnen, um dieser Auftritts- und Probemöglichkeiten zu bieten. Die von der Stadt in Auftrag gegebene Kulturentwicklungsplanung hatte in diesem Bereich Defizite aufgezeigt.

Um diese neue Funktion als Schnittstelle für die (regionale) Szene erfüllen zu können, soll das „Labor“ so umgebaut werden, dass es ohne größeren Aufwand und immer genutzt werden kann. Dafür genehmigte der Ausschuss einen Investitionskostenzuschuss von bis zu 60000 Euro für das Haushaltsjahr 2018. 30000 Euro bekommt das Roxy für die Verlegung von Künstlercatering und -garderobe. (mgo)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren