Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Metzgerei Klein in Straß: Roboter soll Kunden rund um die Uhr bedienen

Nersingen

02.01.2021

Metzgerei Klein in Straß: Roboter soll Kunden rund um die Uhr bedienen

Metzgermeister Josef Klein setzt auf neue Vertriebswege, um auch außerhalb der Geschäftszeiten Wurst, Fleisch und Beilagen zu verkaufen.
Foto: Andreas Brücken

Plus Die Metzgerei Klein in Straß will mit einem vollautomatischen Verkauf rund um die Uhr ihre Kunden bedienen.

Ein Roboter gleitet auf Schienen zwischen Regalen zielstrebig zu einem Fach, in dem ein Päckchen Wurst liegt. Sein Arm greift die Tüte und bringt sie in einen Behälter, um sie gleich darauf in die Ausgabeklappe auf dem Freigelände der Metzgerei in Straß zu platzieren. Ein Mädchen drückt seine Nase an dem Schaufenster der Metzgerei platt. „Das ist ja Wahnsinn!“, kommentiert seine Mutter das Geschehen. Die beiden haben erstmals ihre Bestellung nicht, wie bisher gewohnt, an der Wursttheke von einer Fachverkäuferin überreicht bekommen.

Ein Roboter bedient in der Metzgerei Klein die Wünsche der Kunden

Ein Hightechgerät hat den beiden stattdessen das Wurstpaket vorbereitet und ausgegeben. Bezahlt wird ausschließlich bargeldlos am Terminal. Aus mehreren Regalen in einem Kühlraum bedient sich der Roboter nach den Wünschen der Kunden. Neben Fleisch und Wurst können zudem Beilagen und Soßen, Käse oder Spätzle rund um die Uhr und auch nach den Ladenöffnungszeiten bestellt werden. „Wer am Sonntag auf der Rückfahrt vom Ausflug noch spontan etwas Frisches zum Essen kaufen will, findet in unserem Automaten eine große Auswahl“, sagt Metzgermeister Josef Klein und zeigt auf die Tafel über dem Kundendisplay, auf dem „jederzeit aus der Box“ zu lesen ist.

Doch will Klein mit seiner Innovation nicht nur einen 24-Stunden-Service bieten. Die Neuentwicklung könnte auch die angespannte Situation aufgrund des Fachkräftemangels entschärfen. Mit dem Prototyp wollten die Entwickler jedoch etwas anderes entwickeln als nur einen umgebauten Getränkeautomaten für gelegentliche Einkäufe am Straßenrand, wie sie bereits seit einigen Jahren auch in unserer Region möglich sind.

Die Firma Kirschenhofer hat den Roboter für die Metzgerei in Straß gebaut

Entwickelt wurde das neue Hightechkonzept zu 100 Prozent in der Region. Die Idee des Metzgermeisters wurde von der Maschinenbaufirma Kirschenhofer ebenfalls in Straß verwirklicht. Die dortigen Spezialisten haben seit mehr als 25 Jahren Erfahrungen mit Konstruktionen und Montagen im Maschinenbau.

Als Sondermaschinenbauer hat sich die Firma unter anderem mit der Entwicklung und Fertigung von großen Produktionsanlagen einen Namen gemacht. Vor etwa eineinhalb Jahren sind der Metzger Klein und der Maschinenbauer Harald Kirschenhofer auf die Idee der vollautomatischen Bedientheke gekommen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren