Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Senden/Babenhausen: Firma Bader baut in Senden 30 Stellen ab

Senden/Babenhausen
05.09.2019

Firma Bader baut in Senden 30 Stellen ab

Bader, der Branchenspezialist für Blech, Stahl und Edelstahl mit Hauptsitz in Senden/Bayern optimiert noch in diesem Jahr seine Produktionsprozesse. Symbolfoto
Foto: Monika Skolimowska, dpa

Bisher auch in Senden ansässiger Teilbereich wird in Babenhausen konzentriert. Betriebsrat suche Dialog mit Betroffenen.

Die Bader-Gruppe sieht sich gezwungen, bis zum Ende des Jahres Umstrukturierungen im eigenen Hause vorzunehmen. Hiervon betroffen ist laut einer Pressemitteilung vor allem der Teilfertigungsbereich „Maschinenverkleidung“ am Hauptsitz in Senden. Etwa 30 Stellen fallen demnach weg. Bisher befand sich der Bereich „Maschinenverkleidung“ teils in Babenhausen und teils in Senden. Künftig finde die Fertigung aus strategischen und wirtschaftlichen Gründen ausschließlich in Babenhausen statt. In Senden konzentriere man sich auf die Fertigungsbereiche Schaltschränke, Gehäuse und Behälter. Nur so lasse sich die Produktion langfristig in Westeuropa halten und sichert den Erhalt der Standorte Senden und Babenhausen in Bayern, Wachau bei Dresden und Grevesmühlen in der Nähe von Wismar mit den damit verbundenen Arbeitsplätzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.