Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. 25 Jahre Hand in Hand

Feier

27.06.2017

25 Jahre Hand in Hand

Wie die Zeit vergeht: Ehemalige und jetzige Kindergartenkinder kamen gemeinsam zum Auftakt des Festes.
4 Bilder
Wie die Zeit vergeht: Ehemalige und jetzige Kindergartenkinder kamen gemeinsam zum Auftakt des Festes.

Kindergarten Lichtenau feierte mit einem kunterbunten Fest Geburtstag. Bühnenprogramm für die vielen Besucher

Mit einem kunterbunten Fest feierte der Kindergarten Lichtenau sein 25-jähriges Bestehen. „Auf großer Fahrt“ lautete das Motto und dafür hatten die Kleinen auch ein eigenes Bühnenprogramm einstudiert: Während die Buben sich als furchtlose Piraten mit Augenklappen und ausgefransten Hosen präsentierten, nahmen die Mädchen die Gäste mit in den Orient und erschienen als Bauchtänzerinnen und wirbelten bunte Tücher durch die Luft. Dafür gab’s natürlich viel Applaus von den anwesenden Eltern, Großeltern und anderen Besuchern.

Kindergartenleiterin Sabine Meyer freute sich über die vielen Gäste. Denn es waren nicht nur die Familien der aktuellen Kindergartenkinder erschienen, auch frühere Mitarbeiterinnen oder Kindergartenkinder und Eltern, deren Kinder schon zur Schule gehen, waren gekommen, um gemeinsam zu feiern. Da so viele sich auch nach Jahren noch mit dem Kindergarten verbunden fühlen, hatte Sabine Meyer eine ganz besondere Idee: Zum Auftakt erschienen 18 Männer und Frauen ihrer allerersten Kindergartengruppe von 1992, die heute teilweise selbst Eltern von Kindern sind, die die Lichtenauer Einrichtung besuchen. Und ein jeder dieser Erwachsenen führte ein Kindergartenkind von heute an der Hand. Musikalisch waren die einstigen Kindergartenkinder auch gefordert. Zur Melodie der „Vogelhochzeit“ sangen sie das damalige Eröffnungslied und zeigten sich erstaunlich textsicher.

„Für mich ist das etwas ganz Besonderes, weil ich alles von Anfang an miterleben durfte“, schwärmte Sabine Meyer. Sie freute sich über die Hilfe und die vielen Spenden, die sie für die Festivität erhalten hatte. „Viele große und kleine Leute sind hier ein- und ausgegangen. Aus Kindern wurden Eltern, aus Eltern Großeltern“, sagte sie. 352 Kinder haben bislang den Kindergarten besucht, für jedes wurde ein bunter Papierschmetterling in der Turnhalle aufgehängt – ein blauer für die Buben und ein roter für die Mädchen. Auch die Fotos aus längst vergangenen Tagen und viele Videos konnte man sich ansehen.

Weicherings Bürgermeister Thomas Mack, der zusammen mit seinen beiden Amtsvorgängern Otto Schmid und Hubert Landsberger am Sonntag ebenfalls mitfeierte, betonte den Stellenwert des Kindergartens in der Gemeinde. „Man sieht an den zahlreich erschienen Gästen, wie wichtig und richtig damals die Entscheidung war, einen Kindergarten in Lichtenau zu bauen“, erklärte er. Und gute Nachrichten hatte der Rathauchchef gleich mit im Gepäck: Der Kindergarten wird demnächst saniert.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren