Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Anna Maillinger: Eine leidenschaftliche Gärtnerin wird 90

Riedensheim

27.08.2020

Anna Maillinger: Eine leidenschaftliche Gärtnerin wird 90

Am Holzbankerl in ihrer Wohnküche hat Anna Maillinger ihren Lieblingsplatz.
Bild: Michael Geyer

Plus Anna Maillinger aus Riedensheim war 40 Jahre lang eine feste Institution auf dem Neuburger Wochenmarkt. Die Liebe zum Gärtnern hat sie von ihm Mann.

Heute feiert Anna Maillinger aus Riedensheim ihren 90. Geburtstag. Die Jubilarin, die am 27. August 1930 in Riedensheim geboren wurde, ist nicht nur in ihrem Heimatort bestens bekannt, sondern auch in Neuburg, wo sie auf dem Wochenmarkt von 1968 an über 40 Jahre hinweg ihr selbst angebautes Gemüse verkauft hat.

Mit ihren drei Brüdern und einer Schwester wuchs Anna Maillinger auf einem kleinen Hof in Riedensheim auf. Schon mit zwölf Jahren musste sie nach dem frühen Tod ihrer Mutter den Haushalt führen. Alles musste sich die junge Anna selbst beibringen: kochen, putzen, waschen und bügeln. Die Bäuerinnen der Nachbarhöfe halfen dem jungen Mädchen aber, so gut es ging.

Anna Maillinger half auch beim Mesnerdienst in der Riedensheimer Kirche

Auch auf dem Hof konnte man nicht auf sie verzichten, weil ihre drei Brüder gleichzeitig im Krieg waren. Ihrem Vater half sie auch bei seinem Mesnerdienst und läutete viermal am Tag die Glocken der Filialkirche zum Gebet. Oft erzählt sie, dass es ihr immer wieder große Angst einjagte, wenn sie in der dunklen Jahreszeit schon um sechs Uhr in der Früh heraus musste, um in der düsteren Kirche die Glocke – damals noch durch Ziehen am Strick – zum Klingen zu bringen.

1952 heiratete sie den Riedensheimer Gärtnerssohn Josef Maillinger. Das junge Paar zog in die beengten Verhältnisse im Haus der Schwiegerleute, wo auch noch Schwägerinnen und Schwager Platz finden mussten.

So kannten die Wochenmarkt-Kunden aus Neuburg Anna Maillinger.
Bild: privat/Maillinger

Bald wurde aus der Liebe zu ihrem Gärtner auch eine Liebe zum Gärtnern und zu den Pflanzen. Neben der steten Fürsorge für ihre Familie wurde dies zu ihrem ganzen Lebensinhalt. Aus der ursprünglichen Baumschule entwickelten sie und ihr Mann eine Gemüsegärtnerei. Dazu gehörte auch die Anzucht von Jungpflanzen und von allerlei bunten Sommerblumen.

Ab 1968 steht Anna Maillinger auf dem Neuburger Wochenmarkt

1968 begann sie schließlich damit, ihre Waren zweimal in der Woche auf dem Neuburger Wochenmarkt anzubieten. Am Stand von Anna Maillinger, der im Laufe der kommenden 40 Jahre immer größer wurde, konnten sich ihre Kunden nicht nur über die schöne Ware aus ihrem Garten freuen, sondern immer auch über ein freundliches Wort und ein paar gute Tipps. Diese Wertschätzung durch ihre Kundschaft erfüllte sie mit großem Stolz und motivierte sie immer wieder aufs Neue – ganz gleich, ob es viel zu tun gab oder ob das Wetter mal nicht so mitspielte.

Ihren Lebensabend verbringt Anna Maillinger in ihrem eigenen Häuschen und freut sich, dass sie mit vier Generationen zusammenleben kann. Diesen familiären Zusammenhalt spürt sie auch, wenn die Familienmitglieder zusammen ihre Versorgung und Pflege übernehmen. Zum Geburtstag gratulieren neben den vier Kindern (zwei Mädchen und zwei Jungen) auch elf Enkel, 18 Urenkel und ein Ur-Urenkelchen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren