1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bestens für Notfälle gerüstet

Jahresversammlung

29.03.2018

Bestens für Notfälle gerüstet

Ehrungen bei der Schönesberger Feuerwehr: Hermann Harsch (50 Jahre), 1. Kommandant Tobias Daferner, 2. Kommandant Wolfgang Scheuermeyer, Otto Schlapschy (60 Jahre), Schriftführer Christoph Meier, 1. Vorsitzender Oliver Loos, Kreisbrandmeister Klaus Gastl und 2. Bürgermeister Thomas Bednarz (von links).
Bild: Doris Bednarz

Otto Schlapschy für 60 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönesberg geehrt

Zwei langjährige Vereinsmitglieder wurden bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schönesberg geehrt. Mit einem Geschenkkorb bedankte sich der 1. Vorsitzende Oliver Loos bei Otto Schlapschy (60 Jahre) und Hermann Harsch (50 Jahre) für ihre Vereinstreue.

An die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres erinnerte Oliver Loos in seinem Rückblick. Bevor die Feuerwehrler den Maibaum aufstellten, renovierten sie die Figuren und versahen sie mit einem neuen Anstrich. Die Kameraden besuchten im Juli mit zehn Mann das 125. Gründungsfest der Emskeimer Wehr. Beim Stockschützenhobbyturnier belegten die erfolgreichen Floriansjünger erneut Platz eins.

1. Kommandant Tobias Daferner informierte seine Kameraden über die Aktivitäten, Übungen, Fortbildungen und Einsätze des Vorjahres. Zusammen mit dem Schützenverein Schönesberg sammelte man beim „Rama Dama“ liegen gebliebenen Müll entlang von Straßen und öffentlichem Grund und entsorgte den Unrat fachgerecht. Die Aktiven regelten den Verkehr bei verschiedenen Veranstaltungen und einem Einsatz im Juli. Sie übten Gerätekunde und Knoten, überprüften die Funkgeräte und erhielten die neuesten Informationen zu den Unfallverhütungsvorschriften. Angenommenes Szenario anlässlich einer Inspektion war eine „Verpuffung mit einer vermissten Person“. Aufgrund der Rauchentwicklung kamen die Atemschutzträger zum Einsatz, die eine Gasflasche bargen und löschten. Eine vermisste Person (Puppe) wurde, unter einem Schlepperreifen liegend, ebenfalls gefunden und geborgen. Der Auftrag der Schönesberger Wehr war das Sichern des Nebengebäudes mit C-Rohren. Insgesamt 50 Feuerwehrleute bewiesen, dass sie bestens auf eventuelle Einsätze vorbereitet und ausgebildet sind. Es folgte der Bericht über die Finanzen von Christoph Meier, der Kassier Markus Habermeier vertrat. Die Kassenprüfer bescheinigten eine tadellose Buchhaltung und beantragten die Entlastung des Vorstands.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Über die neuesten Informationen aus der Inspektion berichtete Kreisbrandmeister Klaus Gastl. Er informierte die Anwesenden über Neuanschaffungen des Landkreises, unter anderen zwei Drohnen, die neben einer normalen auch mit einer Wärmebildkamera ausgestattet sind. Neuer Kreisbrandmeister für Führung und Kommunikation ist Alexander Bauer aus Burgheim, der das Amt von Tobias Gebauer übernommen hat. Für die Zukunft sind Motorsägenausbildungen geplant und die Anwärter der modularen Truppausbildung sollen im kommenden Jahr den zweiten Teil absolvieren können. 2. Bürgermeister Thomas Bednarz bedankte sich im Namen der Gemeinde und lobte die intensiven Ausbildungen und Schulungen der Feuerwehr.

Oliver Loos informierte seine Kameraden über den Kauf eines Zeltes, um nach dem Abriss des Pfarrstadls eine neue Bleibe zu haben. Er erinnerte ans Maibaum-Aufstellen, die 125er Jubiläen in Pessenburgheim und Wiesenbach. Natürlich wird im WM-Jahr auch bei den Schönesbergern gemeinsames Fußballgucken angeboten. Loos schlug außerdem die Besichtigung der Integrierten Leitstelle in Ingolstadt vor. (bed)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20AT_Die_Tanzstunde2(c)Ina_Wobker.tif
Ingolstadt

„Die Tanzstunde“: Amüsant und anrührend

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden