Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein Ziegenbock zu viel!

Schrobenhausen-Weilach

12.04.2015

Ein Ziegenbock zu viel!

Ein Ziegenbock verirrte sich in eine Schafherde in Weilach.
Bild: Julian Leitenstorfer

Da machte die Betreiberin große Augen. In ihre Schafherde hatte sich ein Fremder reingeschmuggelt

Da staunte die Betreiberin am Freitag nicht schlecht: In ihrer privaten Schafzucht in Weilach befand sich ein Tier zu viel in ihrer Herde im Stall. Zwischen ihren Schafen und Lämmer entdeckte die Frau einen Zwergziegenbock. Wie dieser Ziegenbock in die Schafherde geriet, ist völlig unklar. Entweder ist der Zwergziegenbock der Herde zugelaufen, oder er wurde auf der Wiese des Anwesens „entsorgt“, besser gesagt ausgesetzt. Die Polizei fragt nun, wer seinen Zwergziegenbock vermisst oder Angaben über ein entlaufenes Tier machen kann?  Mitteilungen an die Polizei Schrobenhausen, 08252/8975-0.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren