1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein neues Leichenhaus für Wagenhofen

Segnung

18.04.2019

Ein neues Leichenhaus für Wagenhofen

Stadtpfarrer Herbert Kohler und sein evangelischer Kollege Reinhold Fritzsch segneten das neu gebaute Leichenhaus.
Bild: Xaver Habermeier

Kosten- und Zeitplan eingehalten

Feierlich seiner Bestimmung übergeben wurde das neue Leichenhaus in Wagenhofen. Bei der Vorstellung des 170.000-Euro-Projekts, das mitten im Friedhof am Fuße der St.-Martin-Kirche errichtet wurde, sprach Bürgermeister Wigbert Kramer von einer doppelten Punktlandung. „Nicht nur der exakte Kostenplan wurde eingehalten, sondern auch der Terminplan.“

Ein Jahr lang mussten die Bürger aus Wagenhofen und Ballersdorf seit dem Abriss des alten Leichenhauses, das zuletzt marode und feucht war, auf diesen würdigen Ort für Urnen und Särge verzichten. „Gott sei Dank waren in dieser Zeit nur Urnenbestattungen und keine Beerdigungen“, berichtete der Bürgermeister.

Anschließend lobte er die beteiligten Firmen aus der Region für die zuverlässigen Ausführungen unter der Bauaufsicht von Gemeinderat Michael Pallmann. In der 8 mal 6,50 Meter großen Halle gibt es auch einen Lagerraum und Toiletten. Darüber hinaus wurde ein neuer Brunnen auf dem Friedhof errichtet.

Den kirchlichen Segen für die neuen Einrichtungen spendeten Pfarrer Herbert Kohler sowie der evangelische Geistliche Reinhold Fritzsch. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Ensemble der Blaskapelle Rohrenfels. (xh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren