Neuburg

02.05.2013

Ende – und aus

Wer mit dem Fahrrad von Feldkirchen in Richtung Neuburg fährt, hat einen eigenen Fahrstreifen. Doch der endet abrupt nach der Unterführung.
Bild: Gloria Brems

Keine Verbreiterung des Radwegs in der Augsburger Straße möglich

Ein paar Quadratmeter einer privaten Fläche hätte die Stadt gebraucht, um den an der Ecke des Medizinischen Versorgungszentrums schmäler werdenden Gehsteig verbreitern zu können. Dann hätte der geteilte Fuß- und Radweg – wie er stadteinwärts aus Feldkirchen kommend besteht – fortgesetzt werden können. Doch der Eigentümer war nicht bereit zu verkaufen, wie Ordnungsamtsleiterin Birgit Peter-Fest sagte. Deswegen kann an der Situation dort nichts geändert werden, stellte Oberbürgermeister Bernhard Gmehling gestern im Verkehrsausschuss fest: „Leider!“

So ist die gesetzliche Breite nicht gegeben und der Radweg muss nach wie vor kurz hinter der Unterführung enden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren