Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt

17.07.2020

Haarpracht gespendet

Langes Haar war einmal – zumindest für die nächsten Monate. Doch Bianca Muschler brachte das Opfer freiwillig und sehr gerne.

Bianca Muschler (9) will damit helfen

Was bewegt ein neunjähriges Mädchen dazu, sich ihre schönen Zöpfe abschneiden zu lassen? Auch Bianca Muschler aus Riedensheim war stolz auf ihre Haarpracht und hat sie trotz allem diese Woche für eine Haarspende geopfert.

Auf die Idee hatte sie ihre Tante Bianca gebracht, von Beruf Friseurin. Sie erzählte davon, dass ihre Chefin immer wieder lange Haare aus Haarspenden an eine Firma weitergibt, die Echthaarperücken für krebskranke Kinder anfertigt. „Das wäre auch was für mich“, dachte sich Diana. „Aber zur Erstkommunion möchte ich noch meine Langhaarfrisur behalten.“ Als sie ihre Klassenkameradinnen aus der 3. Grundschulklasse in Rennertshofen in ihren Plan einweihte, waren diese nicht so begeistert und meinten, es wäre schade um die schönen langen Haare. Doch Diana hielt zu ihrer Entscheidung.

Mit ein paar geübten Schnitten von Tante Bianca fiel die Haarpracht. „Im ersten Moment war Diana etwas schockiert“, erzählte ihre Mutter Anita, „doch dann hat sie sich doch über ihre neue Kurzhaarfrisur gefreut und ist jetzt stolz, dass sie auf diese Art kranken Kindern, denen es nicht so gut geht wie ihr, helfen konnte, auch wenn ein Zopf lange noch nicht für eine komplette Perücke reicht.“ Und noch was Gutes hat die neue Frisur: „Wenn es wieder heiß wird, muss ich nicht so viel schwitzen“, lachte Diana. (mg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren