Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Natur um Neubug: Welcher Vogel singt denn da? Diese App verrät es

Neuburg

06.04.2021

Natur um Neubug: Welcher Vogel singt denn da? Diese App verrät es

Ob man im heimischen Garten Spatz oder Amsel zwitschern hört, verrät eine App.
Foto: Sabine Roth

Der WhatsApp-Service des Bund Naturschutzes hilft ganz einfach bei der Bestimmung der verschiedenen Vogelstimmen. Und so funktioniert's.

Wer gerne dem Vogelgezwitscher zuhört, aber nicht (immer) erkennt, welcher Vogel da gerade sein Lied singt, dem hilft der „Vogelphilipp“ weiter. Dabei handelt es sich um die Vogelstimmen-Hotline von Philipp Hermann, der ganz einfach über WhatsApp funktioniert.

Den bayernweiten Service der Vogelstimmenhotline des Bund Naturschutz kann jeder Interessierte gratis und kinderleicht nutzen: Einfach den Vogelgesang mit dem Smartphone über die Sprachnachrichtenfunktion von WhatsApp aufnehmen und an die Nummer 0160/4424450 schicken. Der „Vogelphilipp“ hört sich jede einzelne Aufnahme genau an und gibt persönlich Bescheid, welcher Vogel singt. Oft gibt es sogar noch ein paar Zusatzinformationen über die Art und ihren Gesang als Dreingabe dazu.

Ornithologe will Bewusstsein für Vielfalt der Vogelwelt schärfen

Philipp Herrmann ist ein Ornithologe aus Landshut und hilft als „Vogelphilipp“, den Gesang heimischer Vögel zu erkennen, um damit ein Bewusstsein für die Vielfalt der Vogelwelt zu schaffen. Das ist auch ein großes Anliegen des Bund Naturschutz: Artenkenntnis fördern. „In ganz Bayern finden regelmäßig spezielle Veranstaltungen statt, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Naturschutz begeistern und die Artenkenntnis fördern sollen. Die Vogelstimmenhotline mit dem „Vogelphilipp“ ist eines dieser Angebote“, erklärt Ernst Haile, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Aichach-Friedberg.

Die Hotline gibt es in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal – anfangs nur für Landshut, seit zwei Jahren für ganz Bayern. Der BN möchte auf diesem Weg mehr Menschen für die Schönheiten der Natur begeistern. Die Freude über die Aktion ist bei den Teilnehmern groß. Jedes Jahr beantwortet Philipp Hermann mehr als 5000 Anfragen. „Ich wollte unbedingt ein Angebot schaffen, das man unterwegs ganz einfach nutzen kann, ohne erst eine App herunterladen zu müssen. Ein Handy mit WhatsApp hat fast jeder immer dabei“, so Herrmann. Der einzigartige WhatsApp-Service läuft bayernweit den ganzen Monat April. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren