Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wechsel im Verein Frühförderung

Versammlung

23.04.2015

Wechsel im Verein Frühförderung

Finanzvorstand Robert Schindeler, Vorsitzende Maria Habermeyer, stellvertretender Vorsitzender Felix Denzinger und. Ehrenmitglied Gerti Lecheler (von links).
Bild: Zenta Kaltenberger

Vorsitzende Gerti Lecheler beendet ihre Arbeit nach 22 Jahren. Einrichtungen schnitten bei Elternbefragung sehr gut ab

Schon als junge Mutter war Gerti Lecheler zum Verein Frühförderung e.V. gekommen und 1992 in die Vorstandsarbeit eingestiegen. Wie sie auf der Jahresversammlung berichtete, sei es jetzt jedoch an der Zeit, einem Jüngeren Platz zu machen. Insgesamt nannte Lecheler ihre Entscheidung, das Amt als Vorsitzende niederzulegen, schwer, aber richtig. Es sei nicht einfach gewesen, jemanden zu finden, der bereit gewesen sei, ihre Nachfolge anzutreten und soziale Verantwortung zu übernehmen. Umso mehr freute es sie, dass sich Felix Denzinger zur Kandidatur entschieden hatte.

In ihrem Rechenschaftsbericht ging Lecheler noch einmal auf drei Punkte ein: die Kündigung der Mittagsbetreuung an den Neuburger Grundschulen – ein sehr niederschwelliger, aber dennoch kosten- und arbeitsintensiver Bereich. Der Vorstand habe die Kündigung stets aufrecht erhalten, entgegen anders lautender Berichte. Der Verein hätte die Trägerschaft allerdings fortgeführt für den Fall, dass sich kein neuer Träger gefunden hätte, um Kinder und Eltern nicht im Stich zu lassen. Des Weiteren würde sich die Gartengestaltung in der Krippe in finanziell machbaren Schritten weiterentwickeln. Als Drittes sei die EDV-Anlage modernisiert und entspräche nun wieder den Anforderungen, auch im Bereich der Datensicherheit. Die stellvertretende Vorsitzende Maria Habermeyer begrüßte alle neuen Mitarbeiter und die neuen Leiterinnen: Alice Maier in der Kinderkrippe, Katherina Müller im Kindergarten und Vitina Müller in der Intensivgruppe Neuland. Für 35-jährige Betriebszugehörigkeit wurde Anneliese Kammerbauer geehrt, auf 25 Jahre Mitgliedschaft können Elke Fuhr und Beate Geier zurückblicken.

Finanzvorstand Robert Schindeler ging auf die Eckpositionen der beiden gesondert ausgewiesenen Haushaltsjahre ein (9/2013 bis 8/2014 und 9/2014 bis 12/2014), die sich aus der Umstellung des Geschäftsjahres vom Kindergartenjahr auf das Kalenderjahr ergaben. Das daraus resultierende Defizit im Gesamtergebnis erklärte Verwaltungsleiterin Ruth Zettel so, dass Jahressonderzahlungen im November fällig geworden waren, gleichzeitig wurde die für die Endabrechnung notwendige Software erst im Februar 2015 durch das Staatsministerium freigeschaltet. Mittlerweile seien die Beträge eingegangen und der Haushalt wieder ausgeglichen.

Gesamtleiterin Eva Zett stellte die erneut guten und sehr guten Umfragewerte von 1,3 bis 1,5 aus der Elternbefragung in Kinderkrippe, Kindergarten und Hort vor und untermauerte den Auftrag und die Anforderung in der pädagogischen Arbeit mit Gedanken von Young-Eisendraht, die Kinder zu selbstsicheren, verantwortungsbewussten, mitfühlenden Erwachsenen zu erziehen, die ihre Stärken und Schwächen realistisch einschätzen können.

Nach den Neuwahlen sind die Ämter folgendermaßen besetzt: Vorsitzende ist Maria Habermeyer, stellvertretender Vorsitzender Felix Denzinger. Zum Finanzvorstand wurde Robert Schindeler, als Kassenprüfer Petra Gastl und Heinz Richter gewählt. Gerti Lecheler wurde an diesem Abend unter viel Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren