1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weihnachtsausstellung: Märchen verzaubern die Besucher

Neuburg

01.12.2019

Weihnachtsausstellung: Märchen verzaubern die Besucher

Ganz alte Exponate, wie dieses Märchenbuch von Isabella Braun aus dem Jahr 1855 gibt es auch in der Ausstellung zu sehen. 
Bild: Silke Federsel

Plus In der Markthalle sind heuer Stücke unter dem Motto „Zauberhafte Märchenwelt“ zu sehen. Nicht nur Bücher erzählen die Geschichten, sondern auch einige überraschende Exponate

Ob Weihnachtskunst aus dem Erzgebirge, Puppen, Teddybären oder altes Spielzeug: Jedes Jahr gibt es bei der vorweihnachtlichen Ausstellung im Obergeschoss der Neuburg Markthalle wieder eine andere Themenschau zu sehen. Zum kleinen Jubiläum – es ist mittlerweile schon die zehnte Schau – hat sich Organisatorin Angelika Burghart einem Thema gewidmet, das wieder perfekt zur Weihnachtszeit passt: Märchen in all seinen Facetten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen
Angelika Burghart liebt Märchen. Sie hofft, mit ihrer Ausstellung die Menschen wieder mehr zum Lesen und Vorlesen der schönen Geschichten zu inspirieren.
Bild: Silke Federsel

Das Thema hatte Burghart zwar schon lange im Kopf, wie sie erzählte, aber zunächst ein wenig vor sich hergeschoben, weil sie nicht genau wusste, wie man es umsetzen könnte. Oder besser gesagt, welche Schätze sie für ihre Ausstellung von Leihgebern bekommen wird. Denn jedes Jahr ist die Organisatorin auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Es erfolgen zwei Aufrufe in der Zeitung, durch die die Menschen angesprochen werden, sich an der Ausstellung zu beteiligen.

Jedes Jahr ein neues Motto in der Neuburger Markthalle

„Ich hatte zunächst befürchtet, dass ich hauptsächlich Bücher bekommen werde“, sagte Burghart. Denn klassischerweise verbindet man natürlich das Thema Märchen mit den lieb gewonnen Geschichten aus Kindertagen, die man vorgelesen bekam oder selbst las. Doch obwohl natürlich viele Bücher abgegeben wurden, fanden auch viele weitere besondere Ausstellungsstücke ihren Weg in die Markthalle. Darunter sind beispielsweise Fingerpuppen und Marionetten, Bauklötze und Kartenspiele, Uhren, Videokassetten, Stofftiere oder Tassen. Rund 30 Leihgeber aus Neuburg und der näheren Umgebung haben sich beteiligt, hunderte Gegenstände sind so zusammengekommen. „Es ist wirklich toll, dass es letztendlich so viel geworden ist“, freut sich Burghart.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Überraschende Leihgaben: Tassen und Teller mit Märchenmotiven.
Bild: Silke Federsel

Alle Leihgaben wurden von ihr innerhalb weniger Tage vor Ausstellungsbeginn liebevoll in den Vitrinen angeordnet. Jeder Schaukasten ist anders bestückt, sodass Klein und Groß immer wieder aufs Neue ins Staunen geraten. So manches Mal wird auch ein ganzes Märchen von Schaukasten zu Schaukasten erzählt, einzelne Szenen mit verschiedenen Exponaten nachgestellt.

Weihnachtsausstellung wurde von 30 Leihgebern bestückt

Außerdem ist die Schau eine Reise durch die Zeit, angefangen von antiken Leihgaben – die älteste ist ein Märchenbuch von 1855 – bis hin zu den modernen Darstellungen von Disney. Und auch die ganze Vielfalt der Märchen wird sichtbar, denn neben den Klassikern wie Frau Holle, Schneewittchen oder Dornröschen findet man auch Märchen aus aller Welt.

Eine besondere Unterstützung für das Ambiente der Ausstellung kam von den Neuburger Kindergärten. Die Weihnachtsbäume in der Halle wurden von den Mächen und Buben passend zu einem Märchen geschmückt.

Auch die kleinen Würfelpuzzle erzählen Märchen.
Bild: Silke Federsel

Angelika Burghart, die selbst ein großer Märchenfan ist, freut sich über die große Vielfalt. Schön fände sie es, wenn nicht nur die Ausstellung viele Besucher anziehen würde, sondern sich der ein oder andere vielleicht davon inspirieren lässt, mal wieder ein Märchen seinen Kindern oder Enkelkindern vorzulesen. „Denn das wird heute viel zu selten noch gemacht“, sagte sie.

Öffnungszeiten Die „zauberhafte Märchenwelt“ in der Neuburger Markthalle am Schrannenplatz ist bis 23. Dezember täglich von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Gewinnspiel Zu gewinnen gibt es auch etwas beim Ausstellungs-Gewinnspiel direkt in der Markthalle.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren