1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weihnachtsmarkt: Verkehrsverein macht dieses Jahr eine Pause

Neuburg

23.01.2020

Weihnachtsmarkt: Verkehrsverein macht dieses Jahr eine Pause

Wegen Umbauarbeiten kann im Dezember 2020 kein Weihnachtsmarkt im Schloss stattfinden. 
Bild: Xaver Habermeier

Warum der Alternativstandort an der Burgwehr und im Hofgarten für den Neuburger Verkehrsverein nicht infrage kommt.

Es steht fest: Die Schlossweihnacht wird diesen Advent nicht stattfinden. Das hat der Verkehrsverein in seiner Vorstands- und Komiteesitzung am Mittwoch beschlossen. Hintergrund der Entscheidung sind Sanierungsarbeiten am Schloss, das 2020 für mehrere Monate geschlossen werden muss. Der Verkehrsverein war daher gezwungen, sich nach anderen Standorten umzusehen.

Noch vor wenigen Wochen diskutierte der Finanzausschuss mögliche Alternativen. Wie berichtet, hatte der Verkehrsverein damals um Boxen- und Marstall gebeten, außerdem um den Außenbereich des Marstallhofs, um seine Schlossweihnacht auszurichten. Während die Ausschussmitglieder beiden Innenräumen zustimmten, wiesen sie allerdings die Bitte zurück, auch den Marstallhof nutzen zu dürfen. Stattdessen schlug der Ausschuss Burgwehr und Hofgarten vor.

Ein Konzept, das der Verkehrsverein nun abgelehnt hat. Man habe alles abgewogen, das Positive und das Negative, erklärt der Vereinsvorsitzende Friedhelm Lahn auf Nachfrage. „Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es so keinen Sinn hat.“ Der Organisationsaufwand für diese einmalige Ausrichtung sei zu groß, der Kostenfaktor schwer kalkulierbar. Dazu komme, dass sich der Untergrund im Hofgarten wohl nicht eigne, um Buden aufzustellen. „Das könnte in einer Schlammwüste enden.“ Auch die Burgwehr sei als Ort für Stände ungeeignet. Ohnehin, sagt Lahn, würde die Schlossweihnacht durch die einzelnen Standorte zersplittern. „Es wäre keine Einheit mehr.“ Die Schlossweihnacht fällt in diesem Jahr also aus. Betrübt stimmt das den Vereinsvorsitzenden aber nicht, im Gegenteil, Friedhelm Lahn sieht darin eine Chance. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, die Schlossweihnacht länger zu planen und 2021 etwas Besonderes zu kreieren.“ (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren