Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Alte Musik in Auhausen: Das plant "Musica Ahuse" dieses Jahr

Auhausen

15.07.2020

Alte Musik in Auhausen: Das plant "Musica Ahuse" dieses Jahr

Der erste Einsatz von Musica Ahuse war ganz zeitgemäß ohne Publikum. Da die Akustik in der ehemaligen Klosterkirche Auhausen eine ganz besondere ist, hat die Capella de la Torre diesen Klangraum genutzt, um dort in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk eine neue CD einzuspielen.
Bild: Katharina Bäuml

Musica Ahuse veranstaltet eine Festivalreihe und kämpft mit den veränderten Bedingungen. Welche Ziele die Veranstalter erreichen wollen.

Trotz aller Schwierigkeiten mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Für die Kunstschaffenden, für das Publikum und für die Kultur. Das hat sich „Musica Ahuse“ für das Jahr 2020 zum Ziel gesetzt. Ein weiteres Ziel für die Zukunft ist es auch, ein junges Publikum anzusprechen. „Alte Musik“ heißt nicht so, weil sie nur etwas für alte Menschen ist.

Die Musik des Mittelalters ist im Trend, wie der Veranstalter mitteilt. Dazu wird nun eine Konzertreihe mit Musik von Hildegard von Bingen sowie Walther von der Vogelweide angeboten. Ein Höhepunkt soll das Eröffnungskonzert „Fortuna Electronic Remix“ werden, eine Verwebung von Klängen historischer Instrumente mit den Klängen moderner Instrumente und synthetischer Sounds.

Dieses Jahr wird auch für den Verein Musica Ahuse, welcher in der ehemaligen Klosterkirche von Auhausen Konzerte alter Musik organisiert, ein sehr schwieriges werden. Und ein Schritt ins Ungewisse, da von einer starken Begrenzung der Zuschauerzahl und damit der Einnahmen aus dem Kartenverkauf ausgegangen werden muss. Dennoch wurde vom Vorstand beschlossen, nicht den einfachen Weg zu gehen und die Festivalreihe abzusagen, sondern ein Zeichen zu setzen und sie im Rahmen der Möglichkeiten durchzuführen.

Musica Ahuse will Konzerte für Künstler ermöglichen

Die Künstlerinnen und Künstler sind durch die lange Zeit ohne Einnahmen in ihrer Existenz bedroht, viele Konzerte in diesem Jahr sind weggefallen, heißt es in einer Pressemitteilung von Musica Ahuse weiter. Und: „Für unser Publikum war die lange Zeit ohne Kultur wie eine Zeit ohne Nahrung. So sehen wir es als äußerst wichtig an, die Konzerte wie geplant und ohne finanzielle Einbußen für die Künstlerinnen und Künstler zu veranstalten.“

Da die Anzahl der Plätze bei den Konzerten auf Grund der Auflagen sehr begrenzt ist und zusätzlich einige Formalitäten zu erledigen sind, empfiehlt der Veranstalter, die Karten im Vorverkauf zu kaufen. Daher werden Interessierte gebeten, die Homepage www.musica-ahuse.de/ zu besuchen, auf der Näheres zu den geplanten Konzerten mitgeteilt wird. Um bestimmt nichts zu verpassen, findet man auf dieser Seite auch das Formular, um den Newsletter zu abonnieren.

Der erste Einsatz von Musica Ahuse war ganz zeitgemäß ohne Publikum. Da die Akustik in der ehemaligen Klosterkirche Auhausen eine ganz besondere ist, hat die Capella de la Torre diesen Klangraum genutzt, um dort in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk eine neue CD einzuspielen. Die Aufnahmen fanden vom 30. Juni bis 3. Juli statt und wurden von Mitgliedern des Vereines Musica Ahuse logistisch unterstützt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren