Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Damit Schüler Probleme lösen können

14.04.2015

Damit Schüler Probleme lösen können

Neues Konzept an der Wirtschaftsschule

Seit diesem Schuljahr gibt es im vierjährigen Zweig der Wirtschaftsschule eine neue Stundentafel und neue Lehrpläne. Die dreijährige und die zweijährige Wirtschaftsschule folgen, sodass im Schuljahr 2017/2018 erstmals die Abschlussprüfung in den neuen Fächern abgelegt wird. Im Mittelpunkt steht das Lehrplankonzept „LehrplanPLUS“ und die sogenannte Kompetenzorientierung. Ziel ist es, dass die Schüler notwendige Kompetenzen erwerben, um lebenslang selbstständig Lösungen für Problemstellungen zu entwickeln. Die Wirtschaftsschule Nördlingen ist damit zusammen mit der Grundschule wieder Vorreiter zeitgemäßer pädagogischer Konzepte, so die Pressemitteilung.

Wichtigste Eckpunkte der Neukonzeption sind: Die Fächer „Übungsunternehmen“ sowie „Mathematik“ werden als Pflichtfächer von allen Schülern belegt. In der Abschlussprüfung muss eines gewählt werden. Die Fächer Betriebswirtschaft und Rechnungswesen werden zum Lernbereich „Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle“ zusammengelegt, das Fach ist Abschlussprüfungsfach. Textverarbeitung wird in den Jahrgangsstufen 7 und 8 zum Fach „Informationsverarbeitung“ ausgebaut und ergänzt ab Jahrgangsstufe 9 das Fach Übungsunternehmen. Biologie, Physik und Chemie werden zum Fach „Mensch und Umwelt“ zusammengeführt, die Fächer Geschichte und Sozialkunde zu einem Fach zusammengelegt. Um der zunehmenden Globalisierung gerecht zu werden, sollen die volkswirtschaftlichen Aspekte der Geografie besonders berücksichtigt werden – im Fach „Wirtschaftsgeografie“. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren