1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Das neue Schlossmuseum öffnet am Sonntag

Kultur

16.03.2019

Das neue Schlossmuseum öffnet am Sonntag

Am Sonntag wird das neue Schlossmuseum eröffnet.

In der Oettinger Residenz wird die Sonderausstellung „Hofgeschichten“ präsentiert. Was im Schloss dieses Jahr sonst noch geboten ist: von Gespensterführungen bis zu den Residenzkonzerten

In der Oettinger Residenz wird am kommenden Sonntag, 17. März, das neue Schlossmuseum eröffnet. Nach dem Ende des Völkerkundemuseums hat das fürstliche Haus die Räume zurückgenommen und nun im Erdgeschoss ein eigenes Schlossmuseum eingerichtet. 2018 wurde die Renovierung durchgeführt und in den vergangenen Monaten stand der Aufbau der Sonderausstellung „Hofgeschichten“ an (wir berichteten). Den repräsentativen Korridor betritt man durch ein prächtiges Portal. Die Wände sind in Altrosa gefasst, durch diese Farbgebung heben sich die Gewölbe und der Stuck erhaben von den Wänden ab. Elegante Wandlampen, Kommoden und Gemälde schmücken den Eingangsbereich, heißt es in einer Pressemitteilung des fürstlichen Hauses. Von dort aus geht es dann in die Sonderausstellung.

Behandelt werden in der Ausstellung die unterschiedlichsten Facetten der 900-jährigen Geschichte des Fürstenhauses, die Familiengeschichte und die Verbindungen zu den größten Herrschaftshäusern weltweit, Religion und Erziehung am Hofe, Forst, Jagd und viele weitere Themen. Im ersten Raum ist neben den gigantischen Stammbäumen ein kornblumenblauer Seidenmantel mit Silberfäden zu sehen, ein einzigartiges Stück aus der Zeit um 1760 bis 1800. Über die aufsehenerregende Geschichte zu diesem Kleidungsstück erfahren Besucher mehr bei den Führungen. Und da es in der Ausstellung um die Familiengeschichte des Fürstenhauses geht, werden auch die Weihnachtskarten der fürstlichen Familie der vergangenen Jahrzehnte gezeigt. In einem anderen Raum wird das Thema Forst und Jagd behandelt. Historisches Werkzeug der Waldarbeiter, eine 200 Jahre alte Baumscheibe mit kleinen Fahnen, die besondere Ereignisse hervorheben, Jagdgegenstände und historische Jagdgewehre werden zu sehen sein. Im Raum der Hofhaltung erwartet die Besucher eine große Fotowand mit Bildern aus längst vergangenen Tagen. Als Besonderheit der Ausstellung gilt die Schlosskapelle, welche nach Jahrzehnten wieder am Originalstandort aufgebaut wurde. Ab dem 17. März können sich Besucher die Ausstellung im Rahmen von Führungen anschauen, diese finden an allen Sonn- und Feiertagen um 14.30 Uhr statt.

Am Eröffnungstag wird Folgendes geboten: Schlossführungen um 11, 14 und 15 Uhr; um 14 Uhr gibt es für Kinder die Märchenführung „Dornröschen“ und um 14.30 Uhr finden Führungen durch die neue Sonderausstellung „Hofgeschichten“ statt. Alle Besucher der Ausstellung werden mit einer prickelnden Erfrischung begrüßt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Umfangreiches Jahresprogramm für Kinder und Erwachsene

Die fürstliche Verwaltung hat auch in diesem Jahr ein umfangreiches Programm zusammenstellt.

Die Führungen finden von Dienstag bis Samstag um 14 Uhr, Sonn- und Feiertag um 11, 14 und 15 Uhr statt. Besichtigt werden die ehemaligen Wohnräume der fürstlichen Familie, verschiedene Repräsentationsräume sowie der prächtige Festsaal.

ein besonderer Genuss ist es, abends bei festlicher Beleuchtung durch das Schloss zu flanieren. Alle Besucher werden zum Champagnerempfang eingeladen, anschließend beginnt der Rundgang durch das Schloss. Termine: 25. April, 13. Juni, 8. und 22. August, jeweils um 21 Uhr.

Die Führungen für Kinder durch die Oettinger Residenz finden statt am: 11. Mai und 18. Oktober, jeweils um 15 Uhr.

Das Motto lautet „Auf den Spuren der Gebrüder Grimm durchs Schloss – märchenhaft und entdeckerisch“ 17. März: Dornröschen, 1. Juni: Schneewittchen, 7. September: Dornröschen, 5. Oktober: Schneewittchen und am 26. Oktober Aschenputtel. Die Führungen beginnen jeweils um 14 Uhr.

Eine Erlebnisführung für Kinder ab dem Schulalter. Die Besucher werden in die Führung miteinbezogen. Das Motto lautet: suchen-finden-schätzen-erraten. 13. Juni, 15. und 29. August, jeweils um 14 Uhr.

Einen abenteuerlichen Rundgang durch die Residenz gibt es für Kinder am 29. März und am 20. September, jeweils 20 Uhr, das Licht bleibt ausgeschaltet, Taschenlampen sind mitzubringen.

Sonderführung für Kinder, wer verkleidet erscheint, erhält freien Eintritt, 25. April, 8. und 22. August, jeweils um 14 Uhr.

Auch in diesem Jahr finden wieder abenteuerliche Führungen für Kinder ab acht Jahren statt. Der gruselige Rundgang führt quer durch das Schloss. Dabei ist das Schlossgespenst den Kindern auf den Fersen. Das Licht bleibt ausgeschaltet, Taschenlampen dürfen mitgebracht werden. Die Führungen finden statt am 8 und 15. November, jeweils um 18 und 20 Uhr. Anmeldung erforderlich.

Die Konzerte finden vom 11. Mai bis 18. Oktober statt. Die moderierten Konzerte für Kinder mit dem Oettinger Kammerorchester finden am 11. Mai und 18. Oktober, jeweils um 16 Uhr statt. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren