Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Angela Merkel räumt im Umgang mit Russland Versäumnisse ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ärztin spritzt Allergikern Cortison statt homöopathischer Mittel

07.08.2012

Ärztin spritzt Allergikern Cortison statt homöopathischer Mittel

Eine Ärztin in Paderborn soll Allergikern anstatt homöopathischer Mittel Cortison gespritzt und dadurch geschadet haben (Symbolbild).
Foto: dpa

Eine Ärztin aus Paderborn hat rund 190 Allergiker betrogen: Sie spritzte den Patienten Cortison statt homöopathischer Mittel.

Eine Ärztin in Paderborn soll Allergikern anstatt homöopathischer Mittel Cortison gespritzt und dadurch geschadet haben. Rund 190 Patienten litten nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Nordrhein-Westfalen nach der Behandlung etwa unter Knochenschwund, Haarausfall oder Wachstumsstörungen. Die Behörde erhob Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und gewerbsmäßigen Betrugs in über 1700 Fällen.

Frau kassiert 30.000 Euro

Die Frau soll so mehr als 30.000 Euro kassiert haben. Die Ärztin (42) habe sich mit ihrer angeblich homöopathischen Behandlung von Allergikern einen Namen gemacht, sagte Oberstaatsanwalt Horst Rürup am Montag. In der Heuschnupfenzeit hätten die Leute die Treppe im Hausflur hinunter Schlange gestanden, um eine Spritze zu bekommen.

Alternative zu Cortison gesucht

Patienten mit Heuschnupfen oder Neurodermitis hätten gerade wegen der Nebenwirkungen von Cortison eine Alternative gesucht. Die Ermittlungen habe eine Mutter und Ärztin ins Rollen gebracht. Nach der Spritze habe sie an ihrem Kind die für Cortison typische Rückbildung von Fettgewebe an der Einstichstelle beobachtet.

Teils gravierende Nebenwirkungen

Bei anderen Patienten veränderten sich zum Beispiel die Blutfettwerte. 66 Kinder und Jugendliche und 125 Erwachsene litten nach Angaben der Staatsanwaltschaft unter den zum Teil gravierenden Nebenwirkungen. Die Frau übe seit Beginn der Ermittlungen ihren Beruf nicht mehr aus. Bei ihrer Vernehmung habe sie angegeben, sie habe die Patienten über die Beimischung von Cortison aufgeklärt. (dpa, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.