1. Startseite
  2. Panorama
  3. Alle "Let's Dance"-Kandidaten stehen fest

Tanz-Show

16.01.2020

Alle "Let's Dance"-Kandidaten stehen fest

Sabrina Setlur wird in «Let's Dance» das Tanzbein schwingen.
Bild: Jens Kalaene/zb/dpa

Eine bunte Mischung aus Sportlern, Künstlern und TV-Bekanntheiten mischen in der neuen Staffel von "Let's Dance" mit. Mit dabei ist auch eine, die man bisher nur als Freundin eines Prominenten kennt.

Das Kandidatenfeld für die neue Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" ist komplett. Wie der Sender am Donnerstag mitteilte, werden in diesem Jahr auch Fußballer Ailton (46) und Rapperin Sabrina Setlur (46) das Tanzbein schwingen.

Normalerweise tanze er mit einem Ball am Fuß über den Rasen, sagte der ehemalige Bundesliga-Profi Ailton nach RTL-Angaben. "Jetzt bin ich sehr gespannt, wie es ohne Ball auf dem Tanzparkett funktionieren wird." Der Brasilianer kickte einst für Werder Bremen, hat aber auch schon einschlägige Fernseherfahrung auf dem Buckel - 2012 zog er ins Dschungelcamp.

In den vergangenen Tagen waren bereits erste Namen einzelner Kandidaten bekannt geworden. Insgesamt gehen am 21. Februar (20.15 Uhr, RTL) 14 Promis unterschiedlichen Bekanntheitsgrades ins Rennen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weitere Teilnehmer sind die Freundin von Schlagersänger Michael Wendler, Laura Müller (19), Kelly-Family-Sänger John Kelly (52), Fußballerin Steffi Jones (47), Komikerin Ilka Bessin (48, "Cindy aus Marzahn"), Moderatorin Ulrike von der Groeben (62), Sänger Luca Hänni (25), Schauspieler Martin Klempnow (46, "Dennis aus Hürth"), Model Loiza Lamers (25), Moderator Sükrü Pehlivan (47), Artistin Lili Paul-Roncalli (21), Sportler Moritz Hans (23, "Ninja Warrior Germany") und Schauspieler Tijan Njie (28, "Alles was zählt"). (dpa)

Let's Dance

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren