Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Angeklagte flüchten aus Gerichtsfenster

21.07.2010

Angeklagte flüchten aus Gerichtsfenster

Zwei Angeklagte sind während einer Vernehmung aus dem Gerichtsfenster geflüchtet.

Vor der Jugendkammer des Landgerichts in Dortmund musste sich ein Trio für zwei Banküberfälle verantworten. Bei der Vernehmung des ersten Zeugen stürmten zwei Männer in das benachbarte Beratungszimmer. Sie rannten direkt zum Fenster und sprangen vier bis fünf Meter in die Tiefe.

Einer der Männer verletzte sich beim Aufprall so schwer, dass sein Fluchtversuch ein vorzeitiges Ende nahm. Er wurde mit einem Rettungswagen in das Justizvollzugskrankenhaus nach Fröndenberg gefahren.

Am Dienstag wurde dann auch der zweite Mann gefasst. Wie die Emsdettener Volkszeitung berichtet, wurde er in einem Internetcafé gestellt - nach nur acht Stunden in Freiheit.

Kurios: Beide Männer hatten im Prozessverlauf bereits Geständnisse abgelegt. Der dritte Angeklagte bestreitet die Taten. AZ, dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren