Newsticker
Intensiv-Mediziner: Intensivstationen brauchen Inzidenz von unter 200 zur Entlastung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Berlin: Häftling greift Beamtin mit Messer an - Mordkommission ermittelt

Berlin
17.08.2015

Häftling greift Beamtin mit Messer an - Mordkommission ermittelt

Nach dem Messerangriff auf eine Beamtin ermittelt nun eine Mordkommission gegen einen 41-jährigen Häftling.
Foto: Symbolbild, Daniel Naupold (dpa)

In der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee hat ein Häftling eine Beamtin mit einem Messer angegriffen. Nun ermittelt eine Mordkommission.

Ein Häftling hat in der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee am Freitag eine Beamtin mit einem Messer angegriffen. Gegen ihn ermittelt nun eine Mordkommission des Landeskriminalamtes. Das teilte die Justizverwaltung am Montag mit.

Der 41-Jährige soll die Frau zu Boden gerissen und ihr in Gesicht und den Rücken gestochen haben. Die Beamtin wurde schwer verletzt. Zum Gesundheitszustand der Frau äußerte sich die Justizverwaltung zunächst nicht. Dem Gefangenen werde ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen, hieß es. Zudem würden Konsequenzen für Abläufe in dem Gefängnis geprüft, es sei aber noch zu früh für eine Beurteilung. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.