Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Dancing on Ice" 2019, Folge 3 gestern am 22.11.19: Show der Tränen

Nachbericht

23.11.2019

"Dancing on Ice" 2019, Folge 3 gestern am 22.11.19: Show der Tränen

"Dancing on Ice" 2019 war gestern mit Folge 3 im TV zu sehen. Alle Infos zur Sendung erhalten Sie hier im Nachbericht.
Bild: Willi Weber, Sat.1

Folge 3 von "Dancing on Ice" 2019 war gestern Abend auf Sat.1 zu sehen. Wer die Show verlassen musste und was außerdem passiert ist, erfahren Sie hier im Nachbericht.

Gestern zeigte Sat.1 Folge 3 von "Dancing on Ice" 2019. In der neuesten Folge des Eiskunstlauf-Spektakels schien jeder Promi eine tränenreiche Geschichte präsentieren zu wollen, denn fast alle führten ihre diversen Probleme, Süchte und Ängste als Gründe für die Showteilnahme an. Das kam vor allem bei einer Jurorin gar nicht gut an.

Folge 3: "Dancing on Ice" 2019 gestern am 22.11.19: Katharina Witt spricht Klartext

Als erstes fließen bei Lina Strahl die Tränen, die mit ihrem Auftritt und ihrer holprigen Gesangseinlage zu Beginn der Show nicht zufrieden ist. "Wir können kein Mitleid mit süßen Tränen haben", sagt Juror Daniel Weiß nüchtern dazu. Dann beweist Peer Kusmagk großen Mut: Im Einspieler vor seiner Kür von seinen Alkoholproblemen und davon wie er den Alkoholismus überwunden hat. Auch hier zeigt sich Jury-Mitglied Daniel Weiß eher kühl: "Bonuspunkte können wir für diese unglaubliche Offenheit nicht vergeben."

Als dann auch Jenny Elvers von Alkoholproblemen berichtet und auf die Tränendrüse drückt, scheint es Jurorin Katharina Witt langsam zu viel zu werden. Nach dem Auftritt von Nadine Angerer sagt sie "Eine, die mal nichts auf dem Eis verarbeiten muss" - Ehrlichkeit, die auch bei vielen Zuschauern auf Twitter gut ankommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

 

Nachbericht: Nadine Klein muss in Folge 3 die Show verlassen

Am Ende reichte es nicht für die Influencerin und Ex-Bachelorette Nadine Klein. Sie hatte sich lange auf die Show vorbereitet und ist sichtlich enttäuscht. "Das ist ein bisschen wie ein Albtraum für mich. Ich muss das alles erstmal sacken lassen. Ich habe mich da monatelang drauf gefreut und vorbereitet und nun ist alles schneller als gedacht vorbei", sagte sie im Anschluss an die Sendung.

"Dancing on Ice" läuft immer freitags um 20.15 Uhr auf Sat.1. (ts)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren