Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. David Schwimmer kündigt Dreharbeiten für "Friends"-Reunion an

"Friends"

22.07.2020

David Schwimmer kündigt Dreharbeiten für "Friends"-Reunion an

Die Schauspieler von "Friends" im Jahr 2002 (von links): David Schwimmer, Lisa Kudrow, Mathew Perry, Courtney Cox Arquette, Jennifer Aniston und Matt LeBlanc.
Bild: Lee Celano, dpa (Archiv)

Die Kultserie "Friends" kehrt mit einem Special zurück. Nun verriert Ross-Darsteller David Schwimmer, dass die Dreharbeiten für die Reunion bald starten.

Im Februar war eine Fortsetzung der Kult-Sitcom "Friends" ankündigt worden - nun sollen endlich die Dreharbeiten beginnen. "Geplant ist, dass sie Mitte August stattfinden", sagte Schauspieler David Schwimmer in der "Tonight Show" mit Jimmy Fallon. Bis zu einer endgültigen Entscheidung werde man wegen der anhaltenden Corona-Pandemie aber noch eine oder zwei Wochen warten. In der Serie spielte Schwimmer die Hauptrolle des tollpatschigen Dinosaurierforscher Ross Geller.

"Friends"-Reunion wird ein Special

Bei der Fortsetzung handele es sich um ein "Special" ohne festes Drehbuch, sagte der 53-Jährige. "Es wird ein großes Interview mit der ein oder anderen Überraschung." Laut einer Mitteilung der Produktionsfirma Warner Media soll das "Special" beim Streamingdienst HBO Max zu sehen sein. Zudem will der Netflix-Konkurrent alle 236 alten Folgen zeigen. Ursprünglich war die Fortsetzung schon für Mai angekündigt worden.

"Friends" folgte dem Leben einer Gruppe junger Freunde in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA. Zwei Jahre später kam sie nach Deutschland. "Friends" lief bis 2004, zum Schluss sollen die Hauptdarsteller eine Million US-Dollar pro Folge bekommen haben. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren