Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Dead to Me", Staffel 3: Start, Handlung, Schauspieler – Das ist bekannt

Netflix

02.08.2020

"Dead to Me", Staffel 3: Start, Handlung, Schauspieler – Das ist bekannt

Alles zur 3. Staffel von "Dead to me" rund um Start, Handlung und Schauspieler lesen Sie hier.
Bild: Netflix

Netflix geht mit einer 3. Staffel von "Dead to Me" an den Start. Alles zu Start-Termin, Handlung und Schauspieler lesen Sie hier.

Die Netflix-Serie "Dead to Me" ist eine schwarzhumorige Comedy-Serie, die von einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Frauen erzählt. Nun steht fest, dass es eine 3. Staffel geben wird. Wir geben Ihnen die Infos, die jetzt schon bekannt sind - rund um Start, Handlung und Schauspieler.

Start-Termin von "Dead to Me", Staffel 3

Voraussichtlich wird die 3. Staffel von "Dead to me" im Frühjahr 2021 bei Netflix an den Start gehen. Die 3. Staffel wird der Abschluss der Geschichte um Jen und Judy sein.

Darum geht "Dead to Me", Staffel 3: Die Handlung

Nachdem Steves vergrabene Leiche im Finale der zweiten Staffel von einer Passantin und deren Hund gefunden wurde, droht Jens und Judys mörderisches Geheimnis aufzufliegen.

Außerdem waren die beiden Freundinnen in der letzten Folge der 2. Staffel in einen schweren Autounfall verwickelt. Nur für die Zuschauer ist zu erkennen, dass der Unfallverursacher Steves Zwillingsbruder Ben ist, der nach der Nachricht über den Tod seines Bruders betrunken am Steuer saß.

Die Besetzung im Cast: Schauspieler von "Dead to Me"

In der Übersicht sehen Sie die Besetzung der Hautprollen von "Dead to Me" sowie die deutschen Synchronsprecher der Serie.

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Jen Harding Christina Applegate Claudia Lössl
Judy Hale Linda Cardellini Shandra Schadt
Steve Wood
Ben Wood
James Marsden Markus Pfeiffer
Christopher Doyle Max Jenkins Julian Manuel
Charlie Harding Sam McCarthy Benjamin Weygand
Henry Harding Luke Roessler Niklas Gebendorfer

 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren