Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die Festspiele der Reality Stars 2021: Start, Sendetermine, Sendezeit, Infos

Sat.1

03.01.2021

Die Festspiele der Reality Stars 2021: Start, Sendetermine, Sendezeit, Infos

Im Februar startet die neue Ausgabe von "Die Festspiele der Reality Stars 2021". Sendetermine und Sendezeit - alle Infos gibt es hier.
Bild: SAT.1 / Willi Weber

"Die Festspiele der Reality Stars 2021" gibt es im Februar auf Sat.1 zu sehen. Alle Infos rund um Start, Sendetermine, Sendezeit haben wir hier für Sie.

Nach der ersten Ausgabe im Herbst gehen "Die Festspiele der Reality Stars 2021" nun mit einer Winter-Edition in die zweite Runde. Mit dabei sind wieder zahlreiche mehr oder weniger prominente Stars und Reality-Sternchen. In der vergangenen Staffel konnte sich Chris Töpperwien den Sieg und damit den Titel "Die hellste Kerze auf der Torte" sichern. In diesem Artikel erfahren Sie, wann die neue Ausgabe der Show startet und außerdem haben wir alle Infos rund um Sendezeit und Sendetermine für Sie.

"Die Festspiele der Reality Stars 2021": Start

Die zweite Ausgabe von "Die Festspiele der Reality Stars 2021", die unter dem Motto "Winter" steht und laut Angaben des Senders mit noch ausgefalleneren und spektakuläreren Aufgaben lockt, gibt es ab dem 12. Februar 2021 auf Sat.1 zu sehen.

"Die Festspiele der Reality Stars 2021": Sendetermine und Sendezeit

Die neue Staffel der Show umfasst insgesamt drei Folgen, die ab dem 12. Februar 2021 jeweils immer freitags zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr auf Sat.1 übertragen werden. Die einzelnen Episoden der Show dauern etwa 120 bis 140 Minuten. Hier finden Sie alle Sendetermine der Winter-Ausgabe von "Die Festspiele der Reality Stars 2021" im Überblick:

Folge Sendetermin Sendezeit Sender
1 Fr., 12.02.2021 20.15 Uhr Sat.1
2 Fr., 19.02.2021 20.15 Uhr Sat.1
Finale Fr., 26.02.2021 20.15 Uhr Sat.1

Moderatoren von "Die Festspiele der Reality Stars 2021"

Die Moderation der Show übernehmen wie bereits in der ersten Staffel Jochen Schropp und Olivia Jones. Jochen Schropp kennt sich mit altbekannten und angehenden Reality-Stars bestens aus, da er für Sat.1 bereits "Big Brother", "Promi Big Brother" sowie das neue Format "Promis unter Palmen" moderiert. Neben seiner Rolle als Gastgeber hat Schropp bereits an zahlreichen TV-Serien und Filmen mitgewirkt und war unter anderem in "Der Bergdoktor" zu sehen.

Mehr über den Moderator und Schauspieler erfahren Sie hier: Die Festspiele der Reality Stars 2021: Moderator Jochen Schropp im Porträt.

Dragqueen Olivia Jones lebte bereits selbst 2005 für einige Tage im Big Brother Haus und ist seit ihrem Sieg beim Drag Queen Contest 1997 nicht nur in Deutschland bekannt. Neben Auftritten in zahlreichen TV-Shows besitzt Olivia Jones, die eigentlich Oliver Knöbel heißt und aus Springe bei Hannover kommt, mehrere Bars auf St. Pauli und veranstaltet Besichtigungstouren auf der Reeperbahn.

Mehr zu dem nordischen Multitalent können Sie hier lesen: Die Festspiele der Reality Stars 2021: Moderatorin Olivia Jones im Porträt.

Die Kandidaten von "Die Festspiele der Reality Stars 2021"

Die Teilnehmer der Show müssen sich in verschiedenen Aufgaben wie "Aprés-Ski-Triathlon", "Hüttenhits" oder "Germany's next Toppinguin" gegeneinander messen. Insgesamt werden 30 mehr oder weniger prominente Kandidaten bei "Die Festspiele der Reality Stars 2021" dabei sein. Bisher hat Sat.1 noch nicht alle Reality-Stars bekannt gegeben, mit dabei sollen jedoch unter anderem Emmy Russ, Giulia Siegel und Kader Loth sein.

Weitere Infos zu den Teilnehmern haben wir hier für Sie: Die Festspiele der Reality Stars: Kandidaten 2021 - Teilnehmer der Winter-Edition.

Übertragung von "Die Festspiele der Reality Stars 2021"

Neben der Live-Übertragung im TV auf Sat.1 können Sie die einzelnen Folgen sowohl im Stream, als auch in der Wiederholung auf der Streamingplattform Joyn ansehen.

Alle Infos rund um die Übertragung der Show finden Sie hier: Die Festspiele der Reality Stars 2021: Übertragung im TV und Stream, ganze Folgen als Wiederholung.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren