Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Elvis Presleys vorletzte Ruhestätte wird versteigert

Kuriose Versteigerung

29.05.2012

Elvis Presleys vorletzte Ruhestätte wird versteigert

Elvis Preseley starb am 16. Augsust 1977. Sein erstes Grab wird jetzt versteigert.
3 Bilder
Elvis Preseley starb am 16. Augsust 1977. Sein erstes Grab wird jetzt versteigert.
Bild: dpa

Wer genug Geld auf den Tisch legt, kann sich beerdigen lassen wie der "King of Rock ’n’ Roll". Die Grabkammer Elvis Presleys wird im Juni in Los Angeles versteigert.

Gemeint ist nicht das Grab, in dem der "King of Rock ’n’ Roll" heute noch begraben liegt. Der Leichnam Presleys wurde 1977 zusammen mit dem seiner Mutter auf das Familienanwesen Graceland überführt. Ursprünglich wurde er aber auf dem Forrest Hill Friedhof in Memphis (US-Bundesstaat Tennessee) neben seiner Mutter Gladys in einer Grabkammer beigesetzt.

Genau diese versteigert das Auktionshaus Julien´s Auction im Juni, schreibt die amerikanische Online-Zeitung Huffington Post . Die Gruft befindet sich in einem Mausoleum auf dem Friedhof.

Grabkammer steht seit 1977 leer

In de Kammer aus Granit und Marmor wurde Elvis Presley nach seinem Tod am 16. August 1977 zuerst begraben. Seit der Überführung des Verstorbenen zwei Monate danach stand die Gruft aber leer. Der Leichnam der Musik-Ikone kommt also nicht unter den Hammer.

Nutzungsrecht für Kapelle wird auch versteigert

Laut Huffington Post möchte "Julien`s Auction" die Grabkammer und eine Inschrift mit einer Erinnerung an den verstorbenen Elvis Presley versteigern. Dazu darf der Höchstbietende die Kapelle für seine Trauerfeier nutzen, die auf dem Friedhof steht. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren