Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Endgültig hochgebeamt": Wie das Netz um "Mr. Spock" trauert

Leonard Nimoy

27.02.2015

"Endgültig hochgebeamt": Wie das Netz um "Mr. Spock" trauert

Auf Twitter trauern die Menschen um "Mr. Spock" Leonard Nimoy.
Bild: Screenshot Twitter "Narkoseonkel"

Schauspieler Leonard Nimoy, der "Mr. Spock"-Darsteller, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. In den sozialen Netzwerken bringen die Menschen ihre Trauer kreativ zum Ausdruck.

Es ist nur wenige Tage her, da verfasste Schauspieler Leonard Nimoy seine letzte Nachricht auf Twitter. "Das Leben ist wie ein Garten. Man kann perfekte Augenblicke erleben, aber niemals festhalten. Außer in der Erinnerung." Unter seine Nachricht schrieb er "LLAP", die Abkürzung des Vulkaniersgrußes "Live long and prosper".

 

Vier Tage später trauern in diesem und anderen sozialen Netzwerken viele Menschen öffentlich um Leonard Nimoy, vielen besser bekannt als "Mr. Spock". Der Schauspieler starb am Freitag im Alter von 83 Jahren. Er litt seit einem Jahr unter der Lungenkrankheit COPD.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren