Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Es ist nur eine Phase, Hase: Kinostart, Besetzung, Trailer, Handlung, FSK, Länge, gestern

Kinofilm
15.10.2021

"Es ist nur eine Phase, Hase": Wann ist Kinostart? Gibt es einen Trailer?

Christoph Maria Herbst spielt Paul im Film "Es ist nur eine Phase, Hase".
Foto: Majestic, dpa

Mitte Oktober kommt "Es ist nur eine Phase, Hase" in die deutschen Kinos. Holen Sie sich hier bei uns alle Infos zu Start, Besetzung, Trailer, Handlung, FSK und Länge.

Mitte Oktober kommt ein neuer Film ins Kino. Mit "Es ist nur eine Phase, Hase" zeigt sich Christoph Maria Herbst in der Rolle als spätpubertierender Mann, der ein Klischee nach dem anderen erfüllt.

Ab wann kommt die Komödie ins Kino? Gibt es eine FSK-Beschränkung? Das und weitere Informationen rund um Start, Besetzung, Handlung und Trailer haben wir hier in unserem Artikel für Sie zusammengefasst.

Start von "Es ist nur eine Phase, Hase": Wann kommt der Film in die deutschen Kinos?

Start-Termin für den Comedy-Film "Es ist nur eine Phase, Hase", der auf einem Bestseller basiert, war der Donnerstag, 14. Oktober 2021.

"Es ist nur eine Phase, Hase": Handlung und Länge

Insgesamt 105 Minuten ist die Tragikkomödie lang, bei der Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle zu sehen ist. Er spielt den Autor Paul, der nach und nach in eine Midlife-Crisis abrutscht. Körperliche Einschläge wie Haarausfall, schwindende Sehkraft und abnehmende Libido sind nur einige der Folge-Erscheinungen. Und auch in der Ehe mit seiner Frau Emilia läuft es nicht mehr so, wie es sollte. Auch sie merkt nach und nach, wie unzufrieden sie ist - und hat kurzum eine Affäre mit dem jüngeren Ruben.

Und die Tatsache mit dem drastischen Altersunterschied geht Paul näher, als ihm lieb ist. Mit seinen drei Kindern - Bo, der immer alles wissen will, Marie, die immer alles weiß, und Fe, die immer wütend ist, ist er auch ein wenig überfordert. Als Emilia dann auch noch eine Beziehungspause will und seine Karriere auf der Kippe steht, droht der Familienvater endgültig in den Abgrund zu stürzen. Seine Lösung: Antidepressiva und Testosterontabletten und eine Affäre mit der Lehrerin seiner Tochter. Doch schon bald muss er feststellen, dass das doch nicht so ganz das Wahre zu sein scheint.

"Es ist nur eine Phase, Hase": FSK-Beschränkung

Da es sich bei "Es ist nur eine Phase, Hase" um eine Tragikkomödie handelt, die das Thema Sex und Sexualität mehr als nur einmal aufgreift, gibt es eine Altersbeschränkung. Hier gilt die FSK-12-Grenze - der Film ist also ab 12 Jahren freigegeben.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Schauspieler im Cast von "Es ist nur eine Phase, Hase": Die Besetzung

Hauptdarsteller bei "Es ist nur eine Phase, Hase" ist der bereits oben genannte Christoph Maria Herbst. An seiner Seite stehen jedoch auch noch so einige andere bekannte Gesichter.

Hier sind die Schauspieler und ihre Rollen bei "Es ist nur eine Phase, Hase" in einer Übersicht:

Rolle Schauspieler
Paul Christoph Maria Herbst
Emilia Christiane Paul
Theo Jürgen Vogel
Fe Emilia Nöth
Marie Bella Bading
Bo Wanja Valentin Kube
Eva Schneiderhahn Jytte-Merle Böhrnsen
Ruben Nicola Perot
Magda Bettina Lamprecht
Jonathan Peter Jordan
Heike Barbara Philipp
René Güldenberg Ulrich Tukur
Rektor Heinrich Schafmeister
Dr. Lenz Cordula Stratmann
Dr. Fischer Karen Dahmen

Ein erster Einblick in "Es ist nur eine Phase, Hase": Ein offizieller Trailer

Sie möchten einen ersten Blick in die Handlung von "Es ist nur eine Phase, Hase" erhaschen? Sie möchten gerne wissen, was Sie vom neuen Kinofilm erwarten dürfen? Dann haben wir hier einen offiziellen Trailer zum Film für Sie:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.