Newsticker
Bundesnetzagentur-Chef warnt vor dramatischer Gaspreis-Erhöhung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Freizeittipps: 9 Tipps für besinnliche Momente in der Adventszeit

Freizeittipps
29.11.2015

9 Tipps für besinnliche Momente in der Adventszeit

Für Entspannung in der Adventszeit sorgt beispielsweise ein heißes Bad.
Foto: Hans Wiedl (dpa)

Leider wird es rund um Weihnachten oft hektischer, als uns lieb ist. Neun Tipps für besinnliche Stunden zwischendurch.

Im Advent soll Zeit für Ruhe und besinnliche Stunden sein - zusammen mit der Familie. Doch eine Weihnachtsfeier jagt die nächste, der Jahresabschluss zwingt uns zu Überstunden und Geschenke müssen auch noch besorgt werden. Für alle, die trotzdem zur Ruhe kommen wollen, hier einige Tipps für zwischendurch.

Gemütliches Heimkino

Zu Hause selbst Popcorn machen, Wohnzimmer verdunkeln und DVD einlegen. Das bringt Spaß für die ganze Familie und ist auch für einen Sonntagvormittag geeignet.

Weihnachtsmarkt auf der Terrasse

Es muss nicht immer Trubel sein, auch auf der Terrasse lässt sich Weihnachtsfeeling zaubern. In einer Feuerschale (ab 30 Euro im Baumarkt) Feuer machen, Glühwein oder Punsch kochen und mit einer Decke bewaffnet in den Gartenstuhl setzen. Wer Lust auf eine nette Unterhaltung hat, kann Freunde oder die Nachbarn einladen.

Spielenachmittag

Vorallem wenn das Wetter ungemütlich ist, sind Spielenachmittage oder Spieleabende eine ideale Freizeitbeschäftigung. Brettspiel raus und los geht's. Macht Spaß und fördert die Gemeinsamkeit.

Heißes Bad nehmen

Egal zu welcher Tageszeit, ein gemütliches Vollbad kann Wunder wirken. Lesestoff oder gute Musik mitnehmen und wer mag, Kerzen anzünden oder Badezusatz mit Weihnachtsduft verwenden.

Mit Kerzen und in angenehm riechendem Wasser lässt sich zu Hause wunderbar entspannen.
Foto: Hans Wiedl (dpa)

Plätzchen backen

Wer mehr Zeit hat, kann sich dem Backen widmen. Egal ob einfache Mürbteigkekse oder komplizierte Plätzchen: Backen ist die ideale Einstimmung auf Weihnachten. Kinder einfach einbinden, sie sind tolle Helfer - vorallem beim Verziehren.

Baum selbst schlagen

Der Christbaumkauf kann zum Erlebnis werden. Nämlich dann, wenn man sich das gute Stück selbst schlägt. Angebote hierfür gibt es reichlich. Am besten im Internet suchen und auf in den Wald. Helfer vor Ort liefern das entsprechende Material.

Zeit schenken

Manchmal will einem kein passendes Geschenk für die Eltern oder gute Freunde einfallen. Dabei wäre Zeit das ideale Präsent. Deshalb: Familie oder Freunde einfach einladen - beispielsweise ins Kino.

Weihnachtsschmuck basteln

Gerade mit Kindern ist Weihnachtsschmuck basteln eine schöne Adventbeschäftigung. Anregungen gibt es in Katalogen, Zeitschriften oder im Netz. Materialien wie Holz kann man zudem bei einem gemütlichen Spaziergang selbst sammeln. Wer beim Basteln nicht sehr geschickt ist, kann auf vorgefertigte Bastelbögen zurückgreifen. So kommt kein Frust auf und die Bastelei ist zeitlich überschaubar.

Aus ein paar Ästen und Transparentpapier sind diese Sterne zur Dekoration in der Adventszeit entstanden.
Foto: Christophorus Verlag Freiburg (dpa)

Musik machen

Wer ein Instrument gelernt hat, könnte sich mal wieder an Klavier, Gitarre oder Flöte wagen und seine Kenntnisse zum Besten geben. Weckt Kindheitserinnerungen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.